Mathematisch-Physikalischer Salon im Zwinger - SKD – Alle Veranstaltungen

  Zwinger
01067 Dresden
0351/49146661
www.skd.museum
Postplatz (Bus 94; Tram 1, 2, 4, 8, 9, 11, 12)
 

Mathematisch-Physikalischer Salon im Zwinger Dresden (SKD)


Der Mathematisch-Physikalische Salon wurde 1728 unter August dem Starken gegründet und ist bis heute eines der weltweit bedeutendsten Museen historischer wissenschaftlicher Instrumente. Das älteste Museum im Dresdner Zwinger zeigt nun in einer faszinierenden Neukonzeption, wie man bereits Jahrhunderte lang die Welt vermaß.
 

Öffnungszeiten - Mathematisch-Physikalischer Salon

10 bis 18 Uhr, montags geschlossen

Mehr
17.12.2016 14:00 Führungen

Rundgang durch den Mathematisch-Physikalischen Salon

[Rundgang]
Details www.skd.museum
  17/12/2016 14:00 17/12/2016 16:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rundgang durch den Mathematisch-Physikalischen Salon Mathematisch-Physikalischer Salon im Zwinger - SKD 38 DD/MM/YYYY
20.12.2016 15:00 Entdeckungen

Vorführung: Neu! Elektrophoro perpetuo - Dauerhaft aufgeladen. (Historische Experimente zum elektrischen Plus-Minus mit Thomas Prestel)

[Wissenswertes]
Mehr
Details www.skd.museum
  20/12/2016 15:00 20/12/2016 17:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Vorführung: Neu! Elektrophoro perpetuo - Dauerhaft aufgeladen. (Historische Experimente zum elektrischen Plus-Minus mit Thomas Prestel) Mathematisch-Physikalischer Salon im Zwinger - SKD 38 DD/MM/YYYY
Dauerausstellung

Der Mathematisch-Physikalische Salon

[Kunst]
Details www.skd.museum
  Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Der Mathematisch-Physikalische Salon Mathematisch-Physikalischer Salon im Zwinger - SKD 38 DD/MM/YYYY
 

Zu sehen und zu erleben sind hochpolierte Brennspiegel, erlesene historische Uhren und Automaten, Teleskope, astronomische Modelle sowie Erd- und Himmelgloben, darunter einer des Mondes und einer des Mars, die nicht nur durch ihre Funktion, sondern auch durch ihre Schönheit begeistern. Die umfangreiche Sammlung von bedeutenden Kunstwerken des 16. bis 19. Jahrhunderts, die fast alle die Bestimmung hatten, der wissenschaftlichen Erkenntnis der Welt zu dienen, macht den Mathematisch-Physikalischen Salon zu einem einzigartigen Museum. Im Zwinger wurde im ‚Physikalischen Kabinett’ mit den wissenschaftlichen Instrumenten der Sammlung geforscht, hier wurde im 18. Jahrhundert ein Observatorium zur Himmelsbeobachtung eingerichtet, und von hier aus wurde bis ins zwanzigste Jahrhundert die offizielle Zeit für Dresden und Sachsen ermittelt – der Mathematisch-Physikalische Salon war das Greenwich von Sachsen.
 

Technik erklärt - Präzision aus Sachsen

Die Präzisionsuhrmacherei entwickelte sich im Verlauf des 18. Jahrhunderts besonders in England und Frankreich. Beide Staaten hatten großes Interesse an der Konstruktion transportabler Präzisionsuhren, mit deren Hilfe vor allem drängende Navigationsprobleme auf See gelöst werden sollten. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts hielt die Präzisionsuhrmacherei auch im deutschen Sprachraum Einzug. Dabei gehörte Johann Heinrich Seyffert, von 1801 bis 1817 Inspektor der Kunstkammer und des Mathematisch-Physikalischen Salons, zu den ersten, die Chronometer, transportable Uhren mit besonders genauem Gang, konstruierten. Angeregt wurde Seyffert  durch den Astronomen Franz Xaver von Zach, der ein Chronometer von dem in London ansässigen Uhrmacher Josiah Emery besaß. Seyffert durfte diese extrem wertvolle Uhr genau studieren. In der Folge baute er etliche Chronometer nach dem Vorbild Emerys. Das hier gezeigte Chronometer No. 8 fertigte Seyffert im Auftrag der sächsischen Königin Maria Amalie an. Die 1945 schwer beschädigte Uhr wird durch die Animation erstmals wieder zum Leben erweckt.
 

Eintrittspreise - Ticket Mathematisch-Physikalischer Salon

Eintrittspreis normal: 6 Euro
Eintrittspreis ermäßigt: 4,50 Euro
Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren frei
Gruppen ab 10 Personen, pro Person: 5,50 Euro
Audioguide: frei
 

Zwingerticket

Gültig für: Gemäldegalerie Alte Meister, Mathematisch-Physikalischer Salon und Porzellansammlung sowie aktuelle Sonderausstellungen
Eintrittspreis normal: 10,00 Euro
Eintrittspreis ermäßigt: 7,50 Euro
Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren: frei
Gruppen ab 10 Personen, pro Person: 9,00 Euro
Audioguide: 3,00 Euro
 

Barrierefrei ins Museum Mathematisch-Physikalischer Salon

Der stufenlose Zugang ist über den Zwingerhof möglich (Fahrstuhl neben dem Aufgang zum Museum).

quelle skd.museum