Veranstaltungen |

AM FLUSS | AT THE RIVER Im Rahmen von #WOD

 

AM FLUSS | AT THE RIVER

Im Rahmen von #WOD

Emigration und Immigration – diese Begriffe prägen derzeit dieses Land und im Besonderen diese Stadt. Mit dem Zustrom von Flüchtlingen verändert sich die Gesellschaft und spaltet sie. Verständnis und Aufnahmebereitschaft stehen Furcht vor Terrorismus und Überfremdung gegenüber und bestimmen die öffentliche Diskussion.
Das Projekt AM FLUSS nimmt sich diesem Thema an. Ausgehend von den Ursachen aktueller Bevölkerungswanderungen geht es der Frage nach, ob und wie Migration die Geschichte dieser Welt und natürlich auch dieser Stadt geprägt hat. Kunstinstallationen im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Theater, Konzerte, Vorträge und Diskussionen werden in den nächsten Monaten einladen, sich auf vielfältige Weise in ein Gespräch zu begeben. Es ist ein öffentlicher Versuch, Nachbarn zusammenzubringen.
Das Projekt »Am Fluss / At The River – Kunst, Theater, Performances, Konzerte, Gespräche, Workshops zu Kulturen des Ankommens entlang der Elbe«, ist eine gemeinsame Initiative von Kunsthaus Dresden und Societaetstheater Dresden. Das Projekt wird gefördert durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, die Robert Bosch Stiftung und die Osterberg-Stiftung. Es findet statt in Kooperation mit dem BOZAR – Paleis voor schone Kunsten, Brüssel, unterstützt durch das Goethe Institut sowie in Kooperation mit der Stiftung Friedliche Revolution.

Quelle: Societätstheater