Interkulturelle Tage Dresden 2015

Programm der 25. Interkulturelle Tage 2015 vom 20. September bis 4. Oktober

VIELFALT STATT EINFALT

Sonntag, 20. September

15–17 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1

Festliche Eröffnung der Interkulturellen Tage durch den Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert.
Mit Ahmaid Farid, Yezen Aburas, Strömkarlen, Sanskriti, Makino Club Dresden, dem Deutsch-Französischen Chor, Internationalen Kinderchor „Libelle“, Dresden concept e. V., Caribe u. a.
Moderation: Flaurita Maffokang und Jian Tan
Veranstalter: Integrations- und Ausländerbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden, Ausländerrat Dresden e. V.

14–18 Uhr 
Sächsische Wohnungsgenossenschaft Dresden, Klubraum, Boltenhagener Straße 56

Kunstobjekte aus Recycel-Material gestalten
Anlässlich des Weltkindertages sind Kinder, Familien, junge und ältere Menschen, mit und ohne Migrationshintergrund herzlich eingeladen. Es entstehen lustige Figuren, Spiele, Schmuck und andere dekorative Gegenstände.
Veranstalter: Bernstein e. V. Abenteuer (er)leben

20 Uhr
Dreikönigskirche Dresden, Hauptstraße 23

Down the River“ Konzert mit SUS DUNGO (Lettland)
Musik voll zauberhafter Klänge und feenhafter Gesang. Mit bezaubernder Natürlichkeit mischen die sieben jungen Musikerinnen ihre Stimmen und Instrumente mit Tanz und Poesie und erzeugen so eine Musik voll grenzenloser Freiheit.

Eintritt: 12-18 Euro, ermäßigt 8-14 Euro, für Asylsuchende 3 Euro, Reservierung unter info@mzdw.de, Telefon (0351) 8 567 144
Veranstalter: Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse, Musik zwischen den Welten

Montag, 21. September

10–12 Uhr
Johannstädter Kulturtreff, Elisenstraße 35

Tag der offenen Türen im Interkulturellen Frauentreff

Der interkulturelle Frauentreff lädt herzlich zum Frühstück und zum Tag der offenen Türen ein! Bei Leckereien aus aller Welt möchten wir ins Gespräch kommen und über die 6-jährige Geschichte des Treffs erzählen. Mitgebrachte Kleinigkeiten zum Buffet sind willkommen.
Veranstalter: Interkultureller Frauentreff des Ausländerrates Dresden e. V.

16 Uhr
Der Veranstaltungsort wird unter www.leuben-ist-bunt.de bekannt gegeben.

Ein Tag wie jeder andere – Ein Mensch wie jeder andere?

Ausstellungseröffnung
Wie leben Geflüchtete in Leuben? Unterscheidet sich ihr Alltag von dem der deutschen Nachbarschaft? In einer Fotoausstellung gewähren Anwohnerinnen und Anwohner mit und ohne Migrationshintergrund, einen Einblick in ihre Lebenswelt. Sie laden ein, auf die Suche nach alltäglichen Gemeinsamkeiten und Unterschieden zu gehen. Die Ausstellung ist bis 4. Oktober zu sehen.
Veranstalter: Netzwerk „Leuben ist bunt“

17–20 Uhr 
Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“, Ritzenbergstraße 3

Kinder aller Länder – unsere Schätze und Zukunft
Ausstellungseröffnung
Was verbindet und was unterscheidet Kinder verschiedener Kulturen und Länder? In welche Lebenssituationen werden sie hineingeboren? Andrej Romensky führt mit seiner Ausstellung auf eine besondere Reise.
Veranstalter: Kinder- und Elternzentrum Kolibri e. V.

Dienstag, 22. September

14.30 Uhr 
Oberschule Cossebaude, Erna-Berger-Straße 1

Sonne, Licht und Farben in Glas gefasst
Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft entwerfen und gestalten gemeinsam ein Glasbild. Sie schneiden buntes Glas, fassen die Teile mit Kupferfolie und löten sie zusammen. Das Kunstwerk wird einer Einrichtung übergeben. Die Teilnehmenden gestalten auch ein kleines Modeschmuckstück, das sie miteinander tauschen können.

Anmeldung unter info@bernstein-ev.de
Veranstalter: Bernstein e. V. Abenteuer (er)leben

15–17.30 Uhr 
„Louise“ - Haus für Kinder, Jugendliche und Familien, Louisenstraße 41

Mit Vorurteilen spielt man nicht – oder etwa doch?

Trägt ein spielerischer Umgang mit Vorurteilen dazu bei, diese zu erkennen? Schauen wir mit Vorurteilen auf unsere Umwelt? Was sind diese Vorurteile eigentlich? Diesen Fragen werden wir uns spielerisch annehmen.
Veranstaltung für 12- bis 18-Jährige, Anmeldung unter Telefon (03 51) 8 02 66 55 Veranstalter: Malwina e. V.

18.30–20 Uhr
Volkshochschule Dresden, Schilfweg 3

Eritrea - das kleine Land am Roten Meer
Eritrea galt einmal als vorbildlichster Staat Afrikas. Heute gilt das Land als isoliert, abgeschottet und mit eiserner Hand regiert. Zahlreiche Menschen flüchten daher. Was sind die Hintergründe und Ursachen? Aufschluss über diese und weitere Fragen wird der Vortrag geben.
Veranstalter: Volkshochschule Dresden e. V.

19 Uhr
Internationale Gärten, Pfotenhauerstraße 103

Gründämmerung – neue urbane Gärten im Portrait
Die vier vorgestellten Kurzfilme von George Eich zeigen Einblicke in urbane Gärten, ihre Vielfalt, Dynamik sowie ihre sozialen und kulturellen „Nebenprodukte“.
Veranstalter: Internationale Gärten Dresden e.V.

19.30 Uhr
Kino im Dach, Schandauer Straße 64

Generation 89-90. Die verlorene Generation?!
Film und Podiumsgespräch mit dem Regisseur

Sie waren die Hoffnungsträger der Slowakei, die Ersten, die in Freiheit aufwuchsen. Nun sind die Kinder der Samtenen Revolution erwachsen und können die Erwartungen an sie nicht erfüllen. Der vorgestellte Film „Absolventen – Freiheit ist nicht umsonst“ fragt, ob der Umbruch, tatsächlich eine freiere Gesellschaft geschaffen hat.
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 2,50 Euro
Veranstalter: Brücke/Most-Stiftung

Mittwoch, 23. September

10–16 Uhr
Stadtteilhaus Dresden Äußere Neustadt, Prießnitzstraße 18

Migration und Gesundheit

Fachtagung
Vorträge und Workshops für Multiplikatorinnen und Fachkräfte in der Beratung und Betreuung asylsuchender Frauen von Pinar Cetin (Politikwissenschaftlerin, Diversitytrainerin) und Ute Rokyta (Psychologin, Traumaambulanz Dresden). Schwerpunkte sind die gesundheitliche Situation von Flüchtlingsfrauen und das interkulturelle Verständnis in der Arbeit mit Migrantinnen.
Eintritt: 30 Euro, ermäßigt 15 Euro
Veranstalter: Frauen- und Mädchengesundheitszentrum MEDEA e. V.

18 Uhr
Johannstädter Kulturtreff, Elisenstraße 35

Mein Leben als Asylsuchender
Gesprächsabend mit Flüchtlingen

Das Thema Asyl wird kontrovers diskutiert. Doch was bewegt Geflüchtete? Welche Sorgen haben sie? Diese und andere Fragen sollen gemeinsam mit Asylsuchenden besprochen werden und gleichzeitig als Auftaktveranstaltung für die Ausstellungen „Eingeschlossen: Ausgeschlossen“ und „Zeichnen interkulturell“ gelten. Die erstgenannte Ausstellung zeigt Portraits geflohener Menschen, die in Dresden und Umgebung untergebracht sind. Sie artikuliert Wünsche und Träume und offenbart unterschiedliche Perspektiven auf das deutsche Asylsystem. Mit der zweiten Ausstellung werden Zeichnungen vorgestellt, die von Geflüchteten angefertigt wurden. Die Ausstellungen sind bis zum 2. Oktober, Mo–Do, 8–21 Uhr, Fr 8–19 Uhr zu besichtigen.
Veranstalter: Johannstädter Kulturtreff e. V., Altstädter Dialog

18 Uhr
SPIKE Dresden, Karl-Laux-Straße 5

Die Welt erleben
Wir laden zu einem internationalen Abend mit Länderberichten, musikalischer Untermalung, Tanz und Kulinarischem aus aller Welt ein. Migrantinnen und Migranten berichten über ihre Heimat und Kultur.
Eintritt frei, Buffet 5 Euro
Veranstalter: Altstrehlen 1 e. V.

19 Uhr
WIR AG, Martin-Luther-Straße 21

Israel 2015 – Innergesellschaftliche Spannungslinien und Zukunftsdebatten
Vortrag von Dr. Angelika Timm, Nahostwissenschaftlerin

Aktuell vollzieht sich in Israel ein tiefgreifender Politik- und Wertewandel mit weitreichenden Auswirkungen auf die Gesellschaft. Die Nahostwissenschaftlerin analysiert die aktuelle Situation, gibt einen Überblick über Entwicklungstrends und stellt Facetten der Zivilgesellschaft vor.
Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e. V. in Kooperation mit der WIR e. V.

Donnerstag, 24. September

15–19 Uhr 
„Louise“ - Haus für Kinder, Jugendliche und Familien, Louisenstraße 41

Flucht und Asyl
Was bewegt Menschen zur Flucht? Von woher kommen sie? Wo kommen sie an? Wie werden sie behandelt? Welche Möglichkeiten haben sie, ihr Leben in Sicherheit und selbstbestimmt zu gestalten? Und was können wir tun?
Veranstaltung für 13- bis 18-Jährige, Anmeldung unter Telefon (03 51) 8 02 66 55
Veranstalter: Malwina e. V. in Kooperation mit dem Ausländerrat Dresden e. V.

15–19 Uhr
Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“, Ritzenbergstraße 3

TUMAR – ein kasachischer Talisman
Kinder und Erwachsene haben hier die Möglichkeit, ein Stück kasachische Volkskunst kennenzulernen. Dazu kann der „TUMAR“, ein traditioneller Talisman aus Leder unter Anleitung angefertigt und gestaltet werden.
Eintritt 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, Veranstaltung für Kinder ab 12 Jahren
Veranstalter: Kinder- und Elternzentrum Kolibri e. V.

20 Uhr
Brücke-Villa, Reinhold-Becker-Straße 5

Roma in der Slowakei heute
Thomas Handrich unterstützt Dörfer im Osten der Slowakei, die mehrheitlich von Roma bewohnt werden, beim Aufbau funktionierender Gemeinden. Er stellt Erfahrungen und erste Erfolge vor und fragt nach der Übertragbarkeit dieser und ähnlicher Ansätze.
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 2,50 Euro
Veranstalter: Brücke/Most-Stiftung in Kooperation mit Weiterdenken e. V. und der Bundeszentrale für politische Bildung

20 Uhr
Dreikönigskirche Dresden, Hauptstraße 23

Mindset“ Konzert mit dem Trio VÄSEN (Schweden)
Instrumentale Meisterschaft, gewiefte Arrangements, ausgefallene Experimente: Dieses Ensemble gilt als Aushängeschild skandinavischer Folksmusik. Der Klang ihrer Musik ist traditionell, ihre Haltung ist modern. Sie schöpfen aus dem Reichtum des Folk, der Virtuosität progressiver Musik und mischen dies mit dem trockenen Humor der Nordländer.
Eintritt: 12–18 Euro, ermäßigt 8–14 Euro, für Asylsuchende 3 Euro, Reservierung unter info@mzdw.de, Telefon (03 51) 8 56 71 44
Veranstalter: Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse, Musik zwischen den Welten

20 Uhr
Societaetstheater, An der Dreikönigskirche 1 a

Potrošeni - Consumed
Dokumentarfilm 2014, Kroatisch mit englischen Untertiteln
Der Film zeigt spitzfindig die Arbeit des Dokumentartheaters, das in Kroatien noch als ungewöhnlich gilt. Einfache Menschen, alle über 55, sind aufgefordert, aus ihrem Leben zu erzählen. Zu sehen sind Casting, erste Übungen, öffentliche Auftritte. Parallel wächst eine politische Bewegung. Aus überforderten, von gesellschaftlichem Wandel überrollten Existenzen werden mutige Menschen, die ihre Sprachlosigkeit überwinden.
Eintritt: 6,50 Euro
Veranstalter: Societaetstheater gGmbH/Festival Off Europa

Freitag, 25. September

10 Uhr
Thalia Kino, Görlitzer Straße 6

Was mit Unku geschah – Das kurze Leben der Erna Lauenburger
Filmvorführung und Gespräch
Das Alternative Jugendzentrum Dessau erforscht seit Jahren die Lebens- und Leidenswege der Sinti, die 1938 aus Dessau-Roßlau vertrieben wurden. Die Ergebnisse flossen in den gleichnamigen Dokumentarfilm ein. Jana Müller stellt das Projekt vor.
Eintritt: 6 Euro
Veranstalter: HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden in Kooperation mit Weiterdenken e. V.

16.30 Uhr 
Martin-Andersen-Nexö Gymnasium, Haydnstraße 49

Wir spielen eine Sprache! Interkulturelles Schachturnier
Klassisches Schach wird auf der ganzen Welt gespielt. Auf dem Brett gibt es keine Verständigungsschwierigkeiten. Ein Handschlag, ein freundliches Kopfnicken reichen, um sich mit seinem Gegenüber zu verständigen. Besonders für Kinder geeignet, Grundbegriffe des Schachspiels sind Voraussetzung. Anmeldung bis 16.45 Uhr.
Veranstalter: SV Dresden-Striesen 1990 e. V.

17–20 Uhr
Kreative Werkstatt Dresden, Bürgerstraße 50

Wie russisch ist die Ukraine?
Die gebürtige Ukrainerin Ljuba Rehsack gestaltet ein Erlebnis für alle Sinne: Sie stellt mit heimischer Musik, typischen Speisen, Merkmalen ihrer Muttersprache die Traditionen und Lebensgewohnheiten ihrer Heimat vor.
Veranstalter: Kreative Werkstatt Dresden e. V.

20 Uhr
Dreikönigskirche Dresden, Hauptstraße 23
Östlicher Diwan“ Konzert mit ALI PIRABI & Ensemble (Iran)
Als Gast: PAUL HOORN
Ali Pirabi, einer der berühmtesten iranischen Musiker mit Konzertgastspielen in Paris, Madrid u.a. musste als politischer Flüchtling seine Heimat verlassen. Gemeinsam mit Paul Hoorn, bekannt vom „Blauen Einhorn“ und seinem Ensemble präsentiert er die Schönheit und den Reichtum persischer Musik.
Eintritt: 12-18 Euro, ermäßigt 8-14 Euro, für Asylsuchende 3 Euro, Reservierung unter info@mzdw.de, Telefon (0351) 8 567 144
Veranstalter: Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse, Musik zwischen den Welten

20 Uhr
Societaetstheater, An der Dreikönigskirche 1 a
A Gdje Je Revolucija, Stoko? Und wo ist die Revolution, Dummköpfe?
Konzert und Theater in Kroatisch mit deutschen und englischen Untertiteln

Das Stück ist ein großer Publikumserfolg in Städten wie Belgrad, Zagreb und Ljubljana und eine Art Überarbeitung des Stückes „MČŽPC“ (Abkürzung für etwa: „Einfache Leute wollen Grenzen überschreiten“), das nach wenigen Vorstellungen verboten und abgesetzt wurde. Der „Chor der einfachen Leute“ coverte Klassiker des jugoslawischen New Wave und erhob so seine Stimme gegen Ungerechtigkeit und Nationalismus.
Eintritt: 10–14 Euro, ermäßigt 6,50 Euro
Veranstalter: Societätstheater gGmbH/Festival Off Europa

21 Uhr
Asociación Cultural Iberoamericana, Bischofsweg 74

Comuna im Aufbau
Film und Gesprächsrunde
Die Filmemacher Dario Azzellini und Oliver Ressler treten der wachsenden Desinformation gegenüber Projekten und Phänomenen, die in Venezuela geschehen, entgegen. Nach dem Film gibt es Gelegenheit zur Diskussion und Musik.
Veranstalter: Asociación Cultural Iberoamericana e. V.

Samstag, 26. September

10–15 Uhr 
Haus an der Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6, Raum Collum

Kinder- und Jugendbegegnung
Percussion-Workshop
Beim gemeinsamen Trommeln internationaler Rhythmen soll für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft ein musikalischer Begegnungsraum geschaffen werden. Eingeladen sind alle im Alter von 8 bis 18 Jahren.
Veranstalter: UNICEF Dresden

12–18 Uhr
Jorge-Gomondai-Platz (am Albertplatz)

Straßenfest für die ganze Familie
Interkulturelles Straßenfest für die ganze Familie. Dresdner Vereine und Initiativen stellen sich vor: buntes Bühnenprogramm, Angebote für Kinder und Erwachsene, kulinarische Kostproben aus aller Welt!
Veranstalter: Integrations- und Ausländerbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden, Ausländerrat Dresden e. V., Vorbereitungskreis der Interkulturellen Tage Dresden

13–17 Uhr
Sporthalle HOGA-Schulhaus, Zamenhofstraße 61/63

Interkulturelles Fußballturnier
Mannschaften des Stadtteils treten gegeneinander an. Die Teilnehmenden sind an diesem Tag bunt gemischt, sie kommen aus verschiedenen Ländern und haben unterschiedliche körperliche Voraussetzungen.
Veranstalter: Netzwerk „Leuben ist bunt“ in Kooperation mit dem VSP e. V., der Cultus gGmbH, dem Mobile Jugendarbeit Dresden-Süd e. V. und der Caritas-Flüchtlingssozialarbeit

18 Uhr 
Deutsch-Russisches Kulturinstitut, Zittauer Straße 29

Zwischen Europa und Lateinamerika
Gitarrenkonzert
An diesem Abend wird der Gitarrenvirtuose Evgeny Beleninov, Werke europäischer und lateinamerikanischer Meister interpretieren. Dazu gehören Werke von Schubert, Scarlatti, Aguado, Piazzolla, Villa-Lobus u. a.
Eintritt: 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre und Vereinsmitglieder frei
Veranstalter: Deutsch-Russisches Kulturinstitut e. V.

19 Uhr
ZMO-Jugend, Kipsdorfer Straße 100

JAM Club International
Du spielst ein Instrument oder singst? Du hast Lust mit anderen Leuten zusammen Musik zu machen und etwas Neues auszuprobieren? Dann komm zu unserem Jam Club International.
Veranstalter: ZMO-Jugend e. V.

Sonntag, 27. September

9.30 Uhr
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Dresden-Prohlis, Georg-Palitzsch-Straße 2

Ökumenischer Gottesdienst
Ein Gottesdienst unter dem Motto „Vielfalt statt Einfalt.“ zu dem alle herzlich eingeladen sind.
Veranstalter: Ökumenisches Informationszentrum Dresden e. V., Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden-Prohlis

10–12 Uhr 
Sportpark Ostra, Magdeburger Straße 10

Sport aus aller Welt
Sport ist vielseitig! Bei uns gibt es spannende Sportarten wie Rugby, Cricket, Hurling und Australian Rules Football. Hier kann alles ausprobiert werden. Einfach Sportsachen mitbringen und Spaß haben.
Veranstalter: Rugby Cricket Dresden e. V.

10–14 Uhr 
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18

Interkultureller Sonntags-Brunch mit einer Rallye um die Welt
Wir laden alle großen und kleinen Gäste zum Sonntags-Brunch ein. Es warten internationale Gerichte zum Verkosten, eine Rallye mit Stationen aus aller Welt und tolle Preise.
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 2 Euro
Veranstalter: Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e. V. in Kooperation mit dem Ost-West-Europa Zentrum für Kultur, Bildung und Wissenschaft e. V.

11–13 Uhr
JugendKunstschule Dresden, Außenstelle Palitzschhof, Gamigstraße 24

Sonntagstreff mit Kultur, Essen, Open Stage und Möglichkeit zur Begegnung
Im Rahmen des regelmäßigen Sonntagstreffs mit Flüchtlingen lädt das Netzwerk „Prohlis ist bunt“ herzlich ein. Es gibt Gelegenheit zu Begegnung und Austausch von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Neben dem gemeinsamen Essen, ist Raum für kulturelle Beiträge.
Veranstalter: Netzwerk „Prohlis ist bunt“

11–18 Uhr
Elbwiesen rund um den Johannstädter Fährgarten

10. Johannstädter Drachenfest
Kommt auf die Elbwiesen des multikulturellen Stadtteils Johannstadt und lasst eure Drachen steigen! Gaukler und Spielleute entführen euch mit Musik, Tanz und Gesang in andere Drachenkulturen. Traditionell werden Flugobjekte gebastelt und Drachenbrote gebacken.
Veranstalter: JohannStadthalle e. V.

ab 14 Uhr 
Studio 24, Großenhainer Straße 29

Vietnamesisches Mittherbstfest (Vollmondfest)
Das Vollmondfest wird schon seit Jahrhunderten in Vietnam gefeiert und ist noch heute ein wichtiges Fest im vietnamesischen Kulturkalender. Neben einem abwechslungsreichen Programm wird es viele Aktionen für Kinder geben.
Veranstalter: Verein der Vietnamesen in Dresden e. V.

14–18 Uhr
Kinder- und Jugendhaus „Chilli“, Österreicher Straße 54

Auf gute Nachbarschaft - ein interkulturelles Fest für Groß und Klein
Laubegast ist bunt. Das ist kein Geheimnis. Wie viele Schattierungen es tatsächlich im Stadtteil gibt, wird zu diesem Familienfest erlebbar.
Veranstalter: Netzwerk „Laubegast ist bunt“ in Kooperation mit CVJM Dresden e. V.

14–18 Uhr 
Kinder- und Jugendhaus „Chilli“, Österreicher Straße 54

Weltoffenheit kann man lernen – Interkulturelle Trainings für Anfänger
Interkulturelles Training in Rahmen des Familienfestes „Auf gute Nachbarschaft“
Ob Russisch Brot oder griechischer Wein – kulinarisch ist das mit dem Fremdartigen gar nicht so kompliziert. Wäre da nur nicht dieses Bauchgefühl... Oft genug liegen einem die eigenen Vorurteile ganz schön schwer im Magen. Damit die Sorgen nicht ansetzen, laden wir zu einem interkulturellen Training ein. Für die Kleinen geht’s derweil auf Weltreise.
Veranstalter: viaWelten e. V. in Kooperation mit dem Netzwerk „Laubegast ist bunt“ und dem CVJM Dresden e. V.

14–18 Uhr 
Spielplatz Rudolf-Leonhard-Straße (Hechtviertel)

Wir sind eh bunt
Die Stadtteilrunde Neustadt stellt die Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien im Stadtteil Dresden-Neustadt vor. Das Angebot ist breit gefächert und reicht von „Minecraft real“ über einen Radio-Workshop bis zum Kochmobil. Außerdem gibt es Spiel- und Bastelangebote, DJs und vieles mehr.
Veranstalter: Stadtteilrunde Dresden-Neustadt

17 Uhr
Matthäuskirche Friedrichstadt, Friedrichstraße 43

Kak pesnja rodilas – Wie ein Lied geboren wird
Der Chor „Slavica“ präsentiert ein russisch-ukrainisches Programm geistlicher und weltlicher Lieder und informiert über musikalische Traditionen, Komponisten und Liedinhalte. Zu Gast ist auch der Internationale Kinderchor „Libelle“.
Veranstalter: Slavica Dresden e. V.

19 Uhr
Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau, Am Grünen Zipfel 2

Migration und Flucht in der Literatur
Lesung
Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich mit den Beweggründen und vielfältigen Schicksalen der Flüchtlinge vor Europas Grenzen auseinandersetzen und erfahren möchten, welchen Blick Flüchtlinge auf Deutschland haben.
Veranstalter: Förderverein Waldschänke Hellerau e. V.

20 Uhr
Dreikönigskirche Dresden, Hauptstraße 23

One amongst Others“ Konzert mit MYRRA ROS & Band (Island)
Töne von eindringlich samtiger Schönheit. Myrra Rós macht Musik für die blauen Dämmerstunden. Wer glücklich werden will, der mag hier einen kleinen Zipfel davon erhaschen. Songs zwischen Stille und Sehnsucht. Lieder zwischen Himmelhoch und Abgrund. Zerbrechlich und schön. Sehr schön!
Eintritt: 14-20 Euro, ermäßigt 10-16 Euro, für Asylsuchende 3 Euro, Reservierung unter info@mzdw.de, Telefon (0351) 8 567 144
Veranstalter: Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse, Musik zwischen den Welten

Montag, 28. September

15 Uhr
Klotzscher Treff, Selliner Straße 50

Tiere der Welt
Ausstellungseröffnung mit Gespräch
Die ungarische Künstlerin Iren Kordt lebt in Deutschland und präsentiert ihre Scherenschnitte. Anlässlich der Eröffnung besteht die Möglichkeit mit ihr über gelingende Integration in Dresden ins Gespräch zu kommen. Groß und Klein sind eingeladen, sich auszutauschen, die Kunstwerke zu betrachten ein Langos zu backen und zu verspeisen.
Veranstalter: Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e. V. - Christliches Jugenddorfwer Sachsen, Sächsische Wohnungsgenossenschaft Dresden

19 Uhr
Grüne Ecke, Bischofsplatz 6

Die Weltpolitik und ihre humanitären Folgen
Gesprächsrunde über die Ursachen von Flucht, unsere Mitverantwortung sowie über die Lage der Flüchtlinge weltweit und in Sachsen. Als Gesprächspartner stehen Vertreterinnen und Vertreter des Sächsischen Flüchtlingsrates e. V. und des Vereins Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung zur Verfügung.
Veranstalter: Bündnis 90/ Die GRÜNEN

 
Dienstag, 29. September

10 Uhr
DRK Begegnungszentrum JOHANN, Striesener Straße 39

Frühstückskulturen anderer Länder
Wir laden Jung und Alt aus verschiedenen Kulturen zum Frühstück ein. In einer Gesprächsrunde können landestypische Esskulturen kennengelernt werden. Welche Bedeutung hat das Frühstück in anderen Ländern? Wie wichtig ist den Gästen diese Tagesmahlzeit? Wir bitten zu Tisch und freuen uns auf ein vielfältiges Miteinander sowie intensive Gespräche.
Veranstalter: DRK Begegnungszentrum JOHANN – Begegnungszentrum für Seniorinnen und Senioren
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro

19 Uhr
Internationales Begegnungszentrum, Heinrich-Zille-Straße 6

Die andere Seite Brasiliens
Der brasilianische Bürgerrat und Gäste präsentieren aktuelle Themen Rio de Janeiros: Demokratie, Interkulturalität, Rassismus, Flüchtlingspolitik und die Olympischen Spiele 2016. Mit Luciana Marinho Schollmeier, Doktorandin aus São Paulo und Simone Foltran, freiberufliche Dozentin für kulturelle und politische Bildung und Opernsängerin aus Salvador da Bahia.
Veranstalter: Brasilianischer Bürgerrat Dresden in Kooperation mit dem Ausländerrat Dresden e. V.

19 Uhr
Kreativzentrum OMNIBUS, Berliner Straße 65

Herbstausstellung der ZMO- Künstlergruppe
Ausstellungseröffnung
Der ZMO-Künstlerkreis ist eine Vereinigung internationaler Künstlerinnen und Künstler, die sich in der traditionellen Fortführung der „Brücke“-Künstlergruppe sehen. Die Ausstellung wird bis zum 1. November Mo–Fr 16–19 Uhr zu besichtigen sein.
Veranstalter: ZMO- Regionalverband Dresden e. V., Kreativzentrum OMNIBUS

20 Uhr
England, England Café, Martin-Luther-Straße 25

Eine Geschichte der Migration: Britische Spuren in Dresden
Veranstaltung in englischer Sprache
Dresden kann auf eine lange Geschichte der Migration zurückblicken. Wir möchten Licht in dieses fast vergessene Kapitel der Stadt bringen und an Menschen erinnern, die im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts aus Großbritannien nach Dresden kamen. Es zeigt sich, dass Dresden schon immer eine vielfältige, urbane und keine monokulturelle Stadt war.
Veranstalter: Deutsch-Britische Gesellschaft Dresden e. V.

Mittwoch, 30. September

19 Uhr
Internationales Begegnungszentrum, Heinrich-Zille-Straße 6

Terra. Landlosenbewegung in Brasilien.
Ausstellungseröffnung mit Konzert
Sebastião Salgado gilt als einer der bedeutendsten sozialdokumentarischen Fotografen der Welt. Der Brasilianer wurde Zeuge wichtiger Ereignisse der Menschheitsgeschichte – von internationalen Konflikten, Kriegen, Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Im Rahmen des Projektes „Workers“ entstanden Bilder über die Landlosenbewegung. Die Fotos zeigen den alltäglichen Kampf um Land und offenbaren einen tiefen unverblümten Blick in das Schicksal der Betroffenen. Die Ausstelllung ist bis zum 27. September Mo., Di. und Do., 14–18 Uhr zu besichtigen.
Veranstalter: Umundu-Festival Dresden in Kooperation mit dem Ausländerrat Dresden e. V.

19 Uhr
WIR AG, Martin-Luther-Straße 21

Die islamische Welt und Europa – so nah und doch so fremd?
Vortrag mit Dr. Mazin Mosa, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Orientalischen Institut der Universität Leipzig
In der Geschichte Europas und der islamischen Welt entwickelten sich viele Stereotype des „Anderen“. Politische und religiöse Akteure bedienen sich dieser immer wieder und beeinflussen damit unser Zusammenleben.
Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachen e. V. in Kooperation mit dem WIR e. V.

20 Uhr
Filmtheater Schauburg, Königsbrücker Straße 55

Patir(se) - Leben in zwei Welten - Eine audiovisuelle Kunstinstallation
Mittels audiovisueller Kunstinstallationen werden die Lebensgeschichten lateinamerikanischer Einwanderer gezeigt. „Patirse“ (sich teilen) – ist dies lediglich Zerbrechen oder auch sich vervielfachen? Wie erleben Migrantinnen und Migranten diese gründende Bewegung? Im Anschluss gibt es die Möglichkeit einer Diskussion mit Sonia Höger.
Eintritt: 6,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro
Veranstalter: Asociación Cultural Iberoamericana e. V.

Donnerstag, 1. Oktober

18 Uhr
Internationales Begegnungszentrum, Heinrich-Zille-Straße 6
Radikale im Tale - Dokumentation über den Großdemotag in Wuppertal Filmvorführung
Der Film zeigt die Ereignisse eines Tages, an dem PEGIDA und Salafisten parallel in einer Stadt demonstrierten. Präsentiert werden Bilder der Demonstrationsverläufe, Reden von Lokalpolitikern, Demonstrationsführern und Statements der Wuppertaler. Die Dokumentation zeigt, dass zumindest in Westdeutschland die PEGIDA-Bewegung von Rechtsextremen, Neonazis und gewaltbereiten Hooligans getragen wird.
Veranstalter: Ausländerrat Dresden e. V.

19 Uhr
Theaterhaus Rudi, Fechnerstraße 2 a

Divertissement des Musiktheaters EXPRESSION
Ein ungewöhnliches Konzert aus 15 Jahren der Theatergeschichte. Musiktheater Expression mit Chor, Tanz, Artistik und Vokalgesang sowie dem Kammerorchester unter der Leitung von Alexander Hofmann.
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro
Veranstalter: ZMO-Regionalverband Dresden e. V., Kreativzentrum OMNIBUS

20 Uhr
Projekttheater, Louisenstraße 47

Brasilianische Samba-Show
Eine musikalische Reise durch Brasilien unter der Leitung der Sambatänzerin Denise Chocobom und ihrer Tanzschülerinnen. Eine mitreißende Show mit prächtigen Kostümen, Tanz und eingängigen Sambarhythmen.
Veranstalter: Brasilianischer Bürgerrat Dresden
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

Freitag, 2. Oktober

16–18 Uhr
Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“, Ritzenbergstraße 3

Reise um die Welt mit Kostproben aus verschiedenen Ländern
Vorstellung der vielfältigen Geschichten verschiedener Länder (Syrien, Aserbaidschan, Weißrussland, Israel, Ukraine u. a.) mit Filmen, einigen Rezepten und landestypischer Kostproben.
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 2 Euro
Veranstalter: Kinder- und Elternzentrum Kolibri e. V.

18–22 Uhr
Evangelische Hochschule Dresden, Dürerstraße 25

Donhobad - Dankbarkeit von der Elbe bis zum Brahmaputra
„Donhobad“ sagen die Menschen in Bangladesch, wenn sie Dankbarkeit zum Ausdruck bringen. Dankbar und erfüllt schauen wir auf drei Jahre deutsch-bengalische Freundschaft. Wir tauchen in ein Land ein, das oft mit Armut, Naturkatastrophen und Überbevölkerung in Verbindung gebracht wird.
Veranstalter: Deutsch-Bengalischer Freundeskreis

18–20 Uhr
Neues Rathaus, Etage Raum 3/13, Dr.-Külz-Ring 19

Ist die rechtliche und soziale Situation in allen EU-Ländern gleich?
Themenabend, moderiert von Dr. Hussein Jinah, Vorsitzender des Ausländerbeirates
Anlässlich der Interkulturellen Tage wird der Ausländerbeirat Dresden die soziale und rechtliche Situation der Asylsuchenden und Flüchtlinge in verschiedenen EU-Ländern wie Griechenland, Italien, Malta, Ungarn, Bulgarien, Rumänen und Deutschland vorstellen und kritisch hinterfragen.
Veranstalter: Ausländerbeirat der Landeshauptstadt Dresden

19 Uhr
Theaterhaus Rudi, Fechnerstraße 2 a

Divertissement des Musiktheaters EXPRESSION
Ein ungewöhnliches Konzert aus 15 Jahren der Theatergeschichte. Musiktheater Expression mit Chor, Tanz, Artistik und Vokalgesang sowie dem Kammerorchester unter der Leitung von Alexander Hofmann.
Veranstalter: ZMO-Regionalverband Dresden e. V., Kreativzentrum OMNIBUS
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro

19 Uhr
ZMO-Jugend, Kipsdorfer Straße 100

Willkommen in DEUTSCHLAND?!
Gesprächsrunde
In einer gemütlichen Runde bei einer Tasse Tee wollen wir darüber sprechen, worin Schwierigkeiten für Geflüchtete liegen, sich in Deutschland angekommen zu fühlen. Wie werden sie in Deutschland willkommen geheißen? Wodurch ist unsere Gastfreundschaft erschwert?
Veranstalter: ZMO-Jugend e. V.

19 Uhr
Internationales Begegnungszentrum, Heinrich-Zille-Straße 6

Altern in verschiedenen Kulturen
Vortrag
Tom Motzek (Gerontologe und Gesundheitswissenschaftler) beschäftigt sich mit der Frage, wie Alter(n) in verschiedenen Kulturen wahrgenommen und gelebt wird. Wie altert man in anderen Kulturen und was können wir davon lernen? Im zweiten Teil geht es um die älteren Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Welches Bild vom Alter(n) haben sie, und wie stellen sie sich das Altwerden in Deutschland vor?
Veranstalter: Ausländerrat Dresden e. V.

19.45 Uhr
Quilombo „Eine Welt“ -Verein und -Laden, Reisewitzer/Schillingstraße 7

25. Geburtstag des ältesten Dresdner Weltladens
Wir laden zu einem Ländervortrag unter weltpolitischen und sozialkritischen Blickwinkeln ein - mit anschließender Gesprächsmöglichkeit.
Veranstalter: Quilombo „Eine Welt“ -Verein und -Laden

 
Samstag, 3. Oktober

10–12 Uhr
Abfahrt Gleisschleife Webergasse, Spielplatz Bastion Merkur

Kinderstraßenbahnfahrt für Kinder von Asylsuchenden
Zu einer Fahrt mit der Kinderstraßenbahn „Lottchen“ sind alle Kinder von Asylsuchenden herzlich eingeladen. Bei dieser Rundfahrt bringen wir Dresden mit seinen Besonderheiten näher und lassen auch Raum für kleine Quizze, Geschichten und Episoden.
Dolmetscherinnen und Dolmetscher begleiten die Fahrt.
Veranstalter: Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden

10–14 Uhr
Internationales Begegnungszentrum, Heinrich-Zille-Straße 6

Male Deine Vision vom Glück!
Mal-Workshop der Begegnung mit Katja Maria Lewek
Menschen aus aller Welt sind eingeladen über die verbindende und allen verständliche Sprache der Malerei miteinander in Kontakt zu kommen. Mit Eitempera-Farben malen die Teilnehmenden ihre ganz persönliche Vision vom Glücklichsein auf unserer Erde.
Material: 3 Euro
Veranstalter: Ausländerrat Dresden e. V.

10–17 Uhr
Marwa-Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum Dresden, Marschnerstraße 2

Tag der offenen Moschee
Sie sind herzlich eingeladen. Besichtigungen, Vorträge, Gespräche, Fragerunden, Buchvorstellungen und Kulinarisches erwarten Sie.
Veranstalter: Marwa Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum Dresden e.V..

11 Uhr
ZMO- Regionalverband Dresden, Kreativzentrum OMNIBUS, Berliner Straße 65

Kinderfest
Wir laden zu einem Sportfest für die ganze Familie mit teils ungewöhnlichen Sportgeräten ein. Ein riesiger Spaß, der Familien mit und ohne Migrationshintergrund
zusammenbringt. Im Mittelpunkt – der Kinderzirkus HARLEKIN.
Veranstalter: ZMO- Regionalverband Dresden e. V., Kreativzentrum OMNIBUS

12–19 Uhr 
Islamisches Zentrum Dresden

Tag der offenen Moschee
Machen Sie sich ein Bild über das religiöse Leben der Muslime. Koran-Rezitation, Buch, Bilderausstellung und Moscheeführung. Für offene Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Unsere Gäste erwarten Leckereien aus der arabischen Küche.
Veranstalter: Islamisches Zentrum Dresden e.V.

12–19 Uhr 
DITIB Moschee, Hühndorfer Straße 14

Tag der offenen Moschee
Wir laden Sie herzlich ein, unsere Moschee zu besichtigen. Dabei möchten wir Sie über den Islam informieren und mit Ihnen bei kleinen anatolischen Häppchen und Getränken ins Gespräch kommen.
Veranstalter: DITIB Dresden – Türkisch-Islamische Gemeinde zu Dresden e.V.

13–17 Uhr 
Jugend-Öko-Haus, Hauptallee 12

Wunderwelt Wüste
Erlebnisnachmittag für Familien rund um das Leben in der Wüste
In unserer Terrarienausstellung zeigen Jugendliche lebende Echsen, Schlangen und Vogelspinnen und erläutern, wie diese an die Wüste angepasst sind. Die Führungen werden übersetzt (Russisch, Arabisch). Ein Diavortrag entführt nach Marokko, in das Alltagsleben der Wüstenvölker. Kulinarisches sorgt für das passende Umfeld.
Veranstalter: Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e. V. – Christliches Jugenddorfwer Sachsen

15 Uhr 
Internationales Begegnungszentrum, Heinrich-Zille-Straße 6

Chinesisch-Sächsische Kunst und Poesie
Jian Tan lädt herzlich zum kulturellen und kreativen Austausch ein. Der Nachmittag wird mit chinesisch-sächsischer Poesie eröffnet – Jian Tan liebt und lebt in beiden Kulturen. Er wird die Besonderheiten, Unterschiede und Ähnlichkeiten vorstellen. Im zweiten Teil folgt ein Workshop, mit Einführung in die chinesische Kalligraphie und Gelegenheit zum Ausprobieren.
Veranstalter: Ausländerrat Dresden e. V.

16 Uhr
Wanne – Die Bühne im Stadtteilhaus, Prießnitzstraße 18

Kargöz und Hacivat - Ein interkulturelles Schattentheater
Das türkische Schattentheater erzählt kurze Geschichten, die mit Spaß an fremde Kulturen und Mehrsprachigkeit heranführen. „Karagöz und Hacivat“ sind die zwei Hauptfiguren des traditionellen türkischen Schattentheaters. Die Gäste werden aber auch Nasreddin Hoca, eine Art orientalischen Till Eulenspiegel, kennenlernen.
Veranstalter: Stadtteilhaus Dresden - Äußere Neustadt e. V.

Sonntag, 4. Oktober

10 Uhr
DRK Begegnungszentrum JOHANN, Striesener Straße 39

Frühstückskulturen anderer Länder
Wir laden Jung und Alt aus verschiedenen Kulturen zum Frühstück ein. In einer Gesprächsrunde können landestypische Esskulturen kennengelernt werden. Welche Bedeutung hat das Frühstück in anderen Ländern? Wie wichtig ist den Gästen diese Tagesmahlzeit? Wir bitten zu Tisch und freuen uns auf ein vielfältiges Miteinander sowie intensive Gespräche.
Veranstalter: DRK Begegnungszentrum JOHANN – Begegnungszentrum für Seniorinnen und Senioren; Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro

11–13 Uhr 
Heinrich-Schütz-Konservatorium, Aula, Glacisstraße 30/32

Volksinstrumente-Konzert
Sieben Solisten werden nicht nur musizieren, sondern auch mit dem Publikum ins Gespräch kommen. Die Entstehung und Geschichte der Instrumente und die Inhalte der Musikstücke werden Themen sein. Die Gäste können sich auf einen Dudelsack, eine Portativorgel, ein weißrussisches Cymbalom und ein chinesisches Cymbal freuen.
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt: 6 Euro
Veranstalter: Kinder- und Elternzentrum Kolibri e. V.

16 Uhr
Deutsch-Russisches Kulturinstitut, Zittauer Straße 29

Traditionelles Marina-Zwetajewa-Lagerfeuer
Alljährlich wird Marina Zwetajewa zu Ehren im Deutsch-Russischen Kulturinstitut, wie auch an vielen anderen Orten der Welt, ein Abend am Lagerfeuer gewidmet, bei dem ihre Gedichte, rezitiert in verschiedenen Sprachen, von ausgewiesenen Zwetajewa-Kennern und Kennerinnen kommentiert werden. Die Gäste sind an diesem Abend herzlich dazu eingeladen, auch eigene Gedichte vorzutragen.
Veranstalter: Deutsch-Russisches Kulturinstitut e. V.

17–18.30 Uhr 
Kulturrathaus, Clara-Schumann-Saal, Königstraße 15

Länder Afrikas – verborgene Chancen und Herausforderungen der Zeit. Abschlussveranstaltung der Interkulturellen Tage
Seit dem Ende der Apartheid in Südafrika haben viele Länder des afrikanischen Kontinents große Fortschritte gemacht. Es gibt spannende Entwicklungen, die jedoch oft wenig bekannt sind! Wie unterscheiden sich die Herausforderungen in den einzelnen Ländern? Was brauchen die Menschen für eine nachhaltige Verbesserung? Wir stellen umrahmt von viel Musik zwei Initiativen vor, die bereits umfangreiche Erfolge erzielt haben und laden Sie ein, Ihr Bild von Afrika zu vertiefen.
Veranstalter: power4africa e. V., Afropa e. V.

19 Uhr
Theaterhaus RUDI, Fechnerstraße 2 a

Alte Platte
Es ist Nostalgie pur – Instrumentalmusik und Schlager vom Feinsten aus den 60-er und 70-er Jahren mit dem Kammerorchester unter der Leitung von Alexander Hofmann und Vokalisten aus dem Kreativzentrum OMNIBUS.
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt: 8 Euro
Veranstalter: ZMO- Regionalverband Dresden e. V., Kreativzentrum OMNIBUS

19.30 Uhr
Jüdische Gemeinde zu Dresden, Hasenberg 1

Conni-Wolf-Trio
Kammermusikalischer Jazz unter Inspiration verschiedener kultureller Einflüsse - in Verschmelzung mit Blues, Reggae, Funk, sorbischem Liedgut, moldavischer Folklore und balinesischen Melodien.
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 3 Euro
Veranstalterin: Conni-Wolf-Trio

20 Uhr
Dreikönigskirche Dresden, Hauptstraße 23

Dubravushka“ Konzert mit dem Trio TROITSA (Weißrussland)
Uralte, teils vorchristliche Lieder und Geschichten, mitreissende Gesänge neben liedhaften Balladen, slawische Sinnlichkeit, eingebettet in urwüchsige Arrangements und auf die Bühne gebracht mit einer so ungezähmten Kraft, dass man Gänsehaut bekommt. Traditioneller Folk in Verbindung mit experimentellen Klängen. Schamanisch, meditativ und mitreissend modern.
Eintritt: 12-18 Euro, ermäßigt 8-14 Euro, für Asylsuchende 3 Euro, Reservierung unter info@mzdw.de, Telefon (0351) 8 567 144
Veranstalter: Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse, Musik zwischen den Welten

 Weitere Veranstaltungen nach Festivalende:

Samstag, 12. September

16 Uhr–21 Uhr
Rasenfäche neben der Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6

In Musik vereint: Inter-Religiöses Kulturfestival Dresden

Angebotsmarkt
Sie sind eingeladen, verschiedene Gemeinden und Vereine der in Dresden aktiven Religionen und Weltanschauungen kennenzulernen.
Veranstalter: BIRD Bündnis Inter-Religiöses Dresden

Sonntag, 13. September

15.30 Uhr
Kreuzkirche Dresden, An der Kreuzkirche 6

In Musik vereint: Inter-Religiöses Kulturfestival Dresden
Großes Konzert mit 200 Musikerinnen und Musiker: Beethovens Ode an die Freude, das Middle East Peace Orchester aus Kopenhagen, gemeinsame christlich-muslimische Melodien, islamische, jüdische, christliche Poetry Slams, traditionelle buddhistische Musik. Karten nur im Vorverkauf über sebastianroemisch@arcor.de
Veranstalter: BIRD Bündnis Inter-Religiöses Dresden

 
Freitag, 18. September

12 Uhr
Dresden Welcome Center, Postplatz, Schweriner Straße 1

Art & Heart“ n°3
Ausstellungseröffnung
Internationale Wissenschaftlerinnen aus aller Welt, die hier in Dresden zu Hause sind, stellen Bilder in Acryl-Technik aus. Mit ihren Malereien laden die Frauen in ihre heimatlichen Kulturen ein, nähern sich aber auch der deutschen Kultur und eröffnen neue Perspektiven. Die Ausstellung ist bis Ende 2015 im Welcome Center und in der Ausländerbehörde, Theaterstraße 13-15 jeweils Di. und Do. 8-12 und 14-18 sowie Fr. 8-12 Uhr zu sehen.
Veranstalter: Technische Universität Dresden, Dresden Concept e. V.

18– 21 Uhr
Internationales Begegnungszentrum, Heinrich-Zille-Straße 6

Tanzabend für Frauen!
Der interkulturelle Frauentreff lädt zu einem Tanzabend ein! Gemeinsam wollen wir verschiedene Tänze ausprobieren und zu unserer Lieblingsmusik tanzen. Bitte bringt gute Laune und eure Lieblingsmusik mit. Für kühle alkoholfreie Cocktails ist gesorgt.
Veranstalter: Interkultureller Frauentreff des Ausländerrat Dresden e. V.

Online unter www.auslaenderrat.de