Move It Filmfestival

Das komplette Programm finden Sie hier!
Die Dresdner Aktionsgemeinschaft für Kinder‐ und Frauenrechte (Akifra e.V.) richtet vom03. bis 08. November 2015 bereits zum elften Mal im Kino Thalia das MOVE IT! Filmfestival für Menschenrechte und Entwicklung aus.

Als das mittlerweile größte entwicklungspolitische Filmfestival in den neuen Bundesländern ist MOVE IT! zu einer festen, überregional ausstrahlenden Größe im Kulturleben der Stadt Dresden geworden. MOVE IT! versteht sich als entwicklungspolitische Bildungsmaßnahme und kulturelles Filmfestivalhighlight, welches ganzjährig politisch engagierte und gesellschaftsrelevante Filmkunst aus aller Welt zeigt. Erreicht werden soll ein intensiver Dialog mit der Dresdner Öffentlichkeit, insbesondere auch mit hier lebenden Migrantinnen und Migranten sowie mit regionalen und überregionalen Organisationen. Im Jahr 2015 widmet sich MOVE IT! mit dem Themenschwerpunkt „Borderlines – Grenzerfahrungen“ unter anderem den aktuellen Migrationsbewegungen, den sozialen und politischen Folgen von Terrorismus, neuen Kriegen und Armut sowie der politischen Debatte um Grenzen und Integration.

Das diesjährige MOVE IT! eröffnet in Kooperation mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden mit Film- und Diskussionsbeiträgen zur größten europäischen Minderheit der Sinti und Roma. Neben einer Vielzahl an Filmen zu Themen wie Frauenrechten, Kinderarmut und Asylpolitik beschäftigt sich ein gesonderter Filmabend in Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Informationszentrum Dresden mit dem Schwerpunkt Frauen und Flucht.

Als Besonderheit in diesem Festivaljahr wird Akifra e.V. gemeinsam mit seinen Förderern zum ersten Mal einen entwicklungspolitischen Filmpreis vergeben.

Quelle. Filmfestival Move It!