Malerei/Grafik/Zeichnungen |

10 plus 10 / konservativ sein lassen – Alte Feuerwache Loschwitz e.V. - Kunst- und Kulturverein | Alle Veranstaltungen

 

Eine Ausstellung mit interdisziplinären Arbeiten von HfBK Studenten/innen und Absolventen/innen, beraten und textlich unterstützt von Kunstgeschichtsstuden/innen der TUD.

Tradition, Spießertum, Rechts... Was ist konservativ und wie konservativ bin ich eigentlich? Abseits des politischen Konservatismus, sind es vor allem Fragestellungen des alltäglichen, unumgänglichen Konservativ-seins, mit denen sich die Ausstellung befasst. Machen mich Yukkapalme, Pantoffelzwang und Aquaristik zum Spießer, gar zum konservativen Menschen? Wo fängt Konvention an und wo endet sie? Fühlen wir uns gar wohl im tradiertem Umfeld eines uniformierten IKEA-Mobiliars? Sind die klar definierten Begriffe längst verwischt oder war das schon immer so? Eine Suche nach dem Gefühl, dass zwischen dem Bewahren und Ausbrechen liegt.

Teilnehmende Künstler/innen:
Annika Stoll, Jan Kunze, Ludwig Kupfer, Karin Armbruster, Elisabeth Rosenthal, Lisa Pahlke, JinRan Ha

Teilnehmende Kunstwissenschaftler/innen:
Nina Schwarzenberger, Anja Ritter, Annegret Müller, Martin Descher, Nadja Mai, Nils Hilkenbach, Jonas Wietelmann

Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag 12.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Die Ausstellung wird gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz. Wir danken ebenfalls der Ostsächsischen Sparkasse Dresden für ihre freundliche Unterstützung.

Quelle: alte feuerwache