• Startseite
  • Veranstaltung
  • 10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
28 Sonntag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
Klassik |

10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden – Semperoper Dresden | Alle Veranstaltungen

  Mehr
18.05.2018 20:00
Details www.staatskapelle-dresden.de
Alle in Semperoper Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
18/05/2018 20:00 18/05/2018 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de 10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden (Christian Thielemann DIRIGENT Denis Matsuev KLAVIER) Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
19.05.2018 11:00
Details www.staatskapelle-dresden.de
Alle in Semperoper Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
19/05/2018 11:00 19/05/2018 13:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de 10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden (Christian Thielemann DIRIGENT Denis Matsuev KLAVIER) Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
20.05.2018 20:00
Details www.staatskapelle-dresden.de
Alle in Semperoper Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
20/05/2018 20:00 20/05/2018 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de 10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden (Christian Thielemann DIRIGENT Denis Matsuev KLAVIER) Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

Christian Thielemann DIRIGENT
Denis Matsuev KLAVIER

Carl Maria von Weber

  • Ouvertüre zu »Oberon«

Franz Liszt

  • Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur

Johannes Brahms

  • Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98


Schöpferische Gipfel

»Die Kirschen werden hier nicht süß«, spielt Brahms gegenüber Freunden auf den herben Charakter seiner vierten Symphonie an – was kaum darüber hinwegtäuscht, dass es sich hier um einen der wichtigsten und ausgefeiltesten Beiträge innerhalb der Gattung handelt. Das beharrliche, immerhin dreißigjährige Schürfen am Material lässt in Liszts zweitem Klavierkonzert die Intuition zur Konzentration gerinnen, so wie auch der geheimnisvolle Hornruf zu Beginn von Webers 1825 entstandener »Oberon«-Ouvertüre.

Quelle: staatskapelle-dresden