• Startseite
  • Veranstaltung
  • 19. Internationale Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Entdeckung |

19. Internationale Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst – Motorenhalle Kultur Forum - Projektzentrum für zeitgenössische Kunst (Riesa Efau) | Alle Veranstaltungen

 

Die 19. Internationalen Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst:
- mit 18 Kursen in den künstlerischen Werkstätten von riesa efau. Kultur Forum Dresden
- einem umfangreichen Rahmenprogramm
- dem Stipendienprogramm

Das Gleichnis des Bauens, als Motto der Bauhauslehre, wird uns dieses Jahr begleiten. In vielen Kursen stehen Konstruktion und die Inspiration durch unsere gebaute Umwelt im Zentrum, so etwa bei der Malerin Anna Reinert, den Bildhauern Simon Horn und Shinroku Shimokawa, bei der Plastikerin Elisabeth Rosenthal oder dem Holzschneider Matthias Schroller. Die Zeichnerin Bettina Krieg wiederum führt Architekturelemente minuziös als monumentale Erlebnisräume mit Sogwirkung auf. Auch in den beiden Fotoklassen bei Nora Bibel und Julia Gaisbacher geht es um Perspektivwechsel zwischen Lebensraum und Mensch, Gegenstand und Kontext. Dem Bauhausdirektor Walter Gropius galt der Bau als Symbol für eine Fusion aller gestalterischen Kräfte.

Hätte es damals schon Videokunst gegeben, so wäre auch diese im Weimarer Lehrplan aufgetaucht. Fast hundert Jahre später lehrt Pavel Mrkus hier einen solchen Kurs. Es ist uns eine besondere Freude, dass er als Dekan des Fachbereichs Medien an der Universität von Ústí nad Labem unseren internationalen Radius einmal mehr unterstützt. In seinen digitalen Arbeiten konstruiert auch er gleichsam architektonische Koordinaten für menschliche Gestalten. Im Falle der beiden passionierten Figurativen Bernhard Brungs in der Malerei oder Martin Mannig in der Zeichnung hingegen werden derlei Bezugssysteme nur angedeutet oder gar nicht ausformuliert. Dennoch sind ihre Figuren fest in Denk- und Fühlräumen verankert. Noch weiter gegriffen: Allein das Format von Leinwand oder Blatt funktioniert als Basisversion eines Raummodells. Entwerfen, Bauen und Formen müssen Sie, liebe Sommerakademiker*innen dann schon selber. Davon erholen können Sie sich wieder beim reichhaltigen Rahmenprogramm, dass sich – Surprise, surprise! – dieses Jahr um künstlerische Architekturen drehen wird. Seien Sie gespannt und uns gewogen!

Susanne Altmann
Künstlerische Leiterin der Sommerakademie 
& das Team des riesa efau. Kultur Forum Dresden