Wissen |

"40 JAHRE DDR-ALLTAGSKULTUR" – Altmarkt-Galerie | Alle Veranstaltungen

 

"40 JAHRE DDR-ALLTAGSKULTUR"

Unter dem Motto „40 Jahre Alltagskultur“ werden vom 5. September bis zum 2. Oktober liebgewonnene oder auch gern vergessene Alltags- und Einrichtungsgegenstände aus DDR-Zeiten in der Altmarkt-Galerie zu sehen sein.

Die Wanderausstellung macht auch in Dresden Halt und wird die Besucher mitnehmen auf eine wunderbar nostalgische Zeitreise. Ob Wohn- oder Badezimmer, Garage oder Campingwohnwagen – mit viel Liebe zum Detail werden die Szenarien arrangiert, Gardinen und Deckchen drapiert und die Kojen mit originalen Möbelstücken und Dekorationen versehen. Damit soll ohne politische Bewertung an die alltäglichen Dinge in der DDR erinnert werden.

So mancher wird das großvolumige Tapetenmuster wiedererkennen, genauso wie den Lampenschirm und die edel anmutende Schrankwand aus Hellerau. Auch der höhenverstellbare Couchtisch ist in guter Erinnerung, und zusammen mit Kunstledersofa und Mollydecke ein Ensemble, das in sehr vielen Wohnungen – mit nur leichten Farbabweichungen – zu finden war. 

Auch die Campingszene mit Wohnwagen und Klappfix-Anhänger dürfte vielen Besuchern bekannt vorkommen. Die nachgestellten Räume sind alle mit Originalen ausgestattet, es sind keine Nachbauten dabei, betont Aussteller Marko Hoffmann. Rund 5000 Exponate hat er inzwischen zusammengetragen. Angesichts dieser geballten Ladung Alltagskultur wird so mancher Besucher ins Schwelgen geraten. Denn die gezeigten Ausstellungsstücke zeichnen ein Bild aus verschiedenen Zeitepochen der DDR – mit hohem Wiedererkennungsfaktor.

quelle altmarkt-galerie dresden