Wissen |

Abenteuer Mensch – Deutsches Hygiene-Museum Dresden | Alle Veranstaltungen

Details www.dhmd.de
Alle in Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Großer Garten (Tram 10, 13)
Dt. Hygiene-Museum (Tram 1, 2, 4, 12)
Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Abenteuer Mensch Deutsches Hygiene-Museum Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

Die Dauerausstellung des Deutschen Hygiene-Museums wurde in den Jahren 2004 und 2005 in zwei Etappen eröffnet. Auf rund 2.500 Quadratmetern Fläche sind über 1.300 Exponate ausgestellt, die überwiegend aus der eigenen Sammlung des Museums stammen. Daneben sorgen Leihgaben anderer Institutionen, eigens für die Ausstellung entwickelte Medieneinheiten und interaktive Stationen für ein ebenso informatives wie unterhaltsames Museumserlebnis. Diese auf ganz unterschiedliche Besucherbedürfnisse abgestimmte Vielschichtigkeit des Zugangs zu den Ausstellungsthemen hat das Deutsche Hygiene-Museum in den vergangenen Jahren zu einem der interessantesten europäischen Wissenschaftsmuseen werden lassen. Die Dauerausstellung kreist um ein Thema, das so naheliegend wie anspruchsvoll ist: Der Mensch. Ihre sieben Themenräume streben keine enzyklopädische Systematik an, sondern behandeln Aspekte des menschlichen Lebens, die immer in der Alltagserfahrung der Besucher verankert sind:
 

  Foto1: Blick in den Raum „Essen und Trinken“ (c)  Oliver Killig

Foto 2: Blick in den Raum Leben und Sterben (c) Steffen Giersch




 

DER GLÄSERNE MENSCH

  • Bilder des Menschen in den modernen Wissenschaften
  •  
  • LEBEN UND STERBEN 
    Von der ersten Zelle bis zum Tod des Menschen
  •  
  • ESSEN UND TRINKEN 
    Ernährung als Körperfunktion und Kulturleistung
  •  
  • SEXUALITÄT
    Liebe, Sex und Lebensstile im Zeitalter der Reproduktionsmedizin
  •  
  • ERINNERN - DENKEN - LERNEN
    Kosmos im Kopf: Das Gehirn
  •  
  • BEWEGUNG
    Die Kunst der Koordination
  •  
  • SCHÖNHEIT, HAUT UND HAAR
    Offene Grenze zwischen Körper und Umwelt
  •  

STAUNEN - LERNEN - AUSPROBIEREN

Die Ausstellung ist konzipiert als eine Erlebnisreise zum eigenen Körper und zum eigenen Ich, seinen Gedanken und Gefühlen. Durch die Zusammenstellung und Kontrastierung der Exponate erreicht sie das, was Ausstellungen im besten Fall erzeugen können: sie setzt die Bildwelten im Kopf der Besucher in Bewegung und stößt zum Nachdenken an. Die Ausstellungsarchitektur setzt dabei nicht auf die Effekte einer spektakulären Szenografie, sondern baut vielmehr auf die Stärken klassischer Museumsästhetik. Die Dauerausstellung wurde von einem Projektteam unter Leitung des Ausstellungsmachers Bodo Michael Baumunk konzipiert. Die Ausstellungsarchitektur und -gestaltung stammen von den Architekten Gerhards & Glücker, Berlin. Im Oktober 2005 wurde die Dauerausstellung noch um einen eigenständigen Kindererlebnisbereich ergänzt. Im Oktober 2014 wurde der Raum "Essen und Trinken" der Dauerausstellung in überarbeiteter Konzeption und mit einer neuen Ausstellungsgestaltung des Büros KATZKAISER, Köln/Darmstadt wiedereröffnet.

Quelle: Deutsches Hygiene-Museum Dresden