• Startseite
  • Veranstaltung
  • "Albert Willy Meyer - Flugplatzdirektor von Dresden-Kaditz"
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Vortrag |

"Albert Willy Meyer - Flugplatzdirektor von Dresden-Kaditz" – Verkehrsmuseum Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Der Traum vom Fliegen erfüllte sich in Dresden 1913. Am 26. Oktober eröffnete Oberbürgermeister Dr. Beutler den ersten „Städtischen Land- und Wasser-Flugplatz Dresden“ in Kaditz. Es war der erste städtische Flugplatz der Welt. An der Einweihung nahm auch der sächsische König Friedrich August der III. mit seiner Familie teil.

Erster Flugplatzdirektor war Leutnant Albert Willy Meyer (1885-1977)  – bedingt durch den Ersten Weltkrieg allerdings nur für ein Jahr. Neben seiner beruflichen Tätigkeit waren er und der Flieger Hermann Reichelt mit ihren Eindeckern in der Luft, um Passagier- oder Ausbildungsflüge durchzuführen. Ein Höhepunkt war die erste sächsische Luftpost am 11. Mai 1914 zwischen Dresden und Leipzig, wo die beiden Flieger Leutnant Meyer und Römpler mit ihren D.-F.-W.-Tauben ca. 44.000 Luftpostkarten beförderten.

Wer aber war dieser Leutnant Meyer, wo kam er her und warum trug er als Flugplatzdirektor einen militärischen Dienstgrad? Wolfgang Fiedler beschäftigte sich intensiv mit der Geschichte des Flugplatzes Dresden-Kaditz. In seinem Vortrag stellt er den aus Hrensko stammenden Flugpionier, der zu den „Alten Adlern“1  Deutschlands gehörte und in Dresden Luftfahrtgeschichte schrieb, vor.

quelle: verkehrsmuseum