Volksmusik |

ANNULUK – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | Alle Veranstaltungen

 

Ihre musikalische Reise führt die Sängerin und ihre sensibel aufeinander abgestimmten Musiker von archaischem Schamanismus über eine Art magische Tempelgesänge bis hin in unsere Gegenwart urbaner Rhythmen und elektronischer Klanggestaltung.

Jahrhunderte werden gestreift, erkannt und verdichtet. Orte, durch Raum und Zeit voneinander getrennt, verschmelzen in ihrer Musik zu einem fiktiven Kosmos. Der oft und gern verwendete Begriff "Weltmusik" beschreibt hier eine musikalisch faszinierende Reise in Zeit und Raum. Nach ihrem Debütalbum „Ushna“ (2013) legten ANNULUK mit „MalaM“ (2014) ihr zweites Album vor. Indonesisch bedeutet dieses Wort „Nacht" und umschreibt symbolhaft den alten Wunsch für ein notwendiges, weltweites Erwachen. Das neu Album möchte die Zuhörer nicht nur als Konsumenten, sondern als Menschen ansprechen und ermutigen, wieder Verantwortung für unser Leben zu übernehmen, um uns und unserer Erde mit Liebe und Respekt in Frieden zu erhalten. Wir sind Schöpfer unseres materiellen Daseins, allerdings steckt gerade darin eine große Verantwortung, die wir bewusst erleben müssen!

Quelle: MZDW