• Startseite
  • Veranstaltung
  • Auftaktveranstaltung zur Lese- und Gesprächsreihe „ZeitenBuch. Seitenweise Politik“ mit Sebastian Hennig
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Lesung |

Auftaktveranstaltung zur Lese- und Gesprächsreihe „ZeitenBuch. Seitenweise Politik“ mit Sebastian Hennig – Kulturhaus Loschwitz | Alle Veranstaltungen

 

Mit seinem Buch „PEGIDA. Spaziergänge über den Horizont. Eine Chronik“ eröffnet Hennig den Reigen streitbarer Autoren und Publizisten, die sich mit ihren aktuellen Buchbeiträgen in den Diskurs zur Zeitgeschichte einmischen. Sebastian Hennig selbst bezeichnet seine Publikation zu PEGIDA als einen Augenzeugenbericht des sich im Hintergrund haltenden Beobachters zu allen Abendspaziergängen und diversen Diskussionsveranstaltungen. 

„Nicht zu empfehlen ist die Lektüre des Buches aber allen, die sich ihr Feindbild von Pegidianern als allesamt Rassisten und Nazis, Ratten und Mischpoke, sich immer weiter radikalisierendem Abschaum mit Kälte und Hass im Herzen aufrechterhalten wollen – sei es aus mangelnder Neugier, sei es wegen unzulänglichen Informationszugangs, sei es als unversiegbare Quelle von Abwehrmotivation.“ 
(Prof. Werner J. Patzelt)

Sebastian Hennig, 1972 in Leipzig geboren,  schloß 1998 ein Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden ab. Neben seiner freiberuflichen Tätigkeit als bildender Künstler verfasst er zahlreiche Beiträge in überregionalen Zeitungen, Zeitschriften und im Hörfunk. Er lebt in Radebeul. 

Moderation und Gespräch: Susanne Dagen

quelle kulturhaus loschwitz