Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

Austin Lucas – Ostpol Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Austin Lucas, geboren und aufgewachsen in einer Folk-Famlie in den Hinterwäldern von Monroe County, Indiana, konnte singen bevor er sprechen konnte. In den Sommermonaten reiste die Familie mit Vater Robert Lucas von einem Folk-Festival zum nächsten. Ihm wurde die Musik also mit in die Wiege gelegt.

Austin Lucas ist ein Mann der polarisiert. Tätowiert und wild verbrachte er seine Sturm und Drangzeit in diversen Punkbands, auch wenn sein Vater, selbst mit dem Grammy ausgezeichnet, ihm doch den Weg so schön in die Welt des Folk und Americana geebnet hatte. Der kleine Austin konnte Noten eher als Buchstaben lesen, der Indiana University Children's Choir fand mit ihm eine der besten Sopranstimmen, die er je gehabt hat. Doch wie das Kinder so machen, genau in die andere Richtung zog es Austin. So lange zumindest, bis er merkte, dass er sein Talent auf diese Art nur verbrennen würde und er tauschte klingelnde Ohren nach den Punkrock Gigs wieder gegen klingende Melodien. Sein Debut entstand 2006, 2008 kollaborierte er bereits mit Chuck Ragan von Hot Water Music, und 2009 schaffte er es sogar in die Top Ten der Billboard Charts.

Austin Lucas ist einer der ganz Großen einer neuen fast schon melancholischen Bewegung zurück zu den Wurzeln des Bluegrass und Folk. Eine neue Generation Songwriter, die nur mit ihrer Sehnsucht und der Gitarre bepackt in ihrem alten Chevy auf den Strassen des Midwest ihr Glück suchen. Dort wo sonst nur Tumbleweed rollt, bringen sie ihre Geschichten zurück zu den Menschen, die sie berühren.

quelle ostpol dresden