|

„ b i k i n i a t o l l “ – Dresdner Sezession 89 e.V. - GALERIE drei | Alle Veranstaltungen

 

Öffnungszeiten der Ausstellung 
Mittwoch - Freitag 15 - 18.00 Uhr
Samstag 12 - 14 Uhr
und zusätzlich nach Absprache

Im Rahmen des Künstleraustauschs mit der Partnerstadt Straßburg war Camille Fischer Anfang des Jahres für zwei Monate als „Artist in Residence“ in der Dresdner Grafikwerkstatt zu Gast. Gemeinsam mit dem Dresdner Sezession 89 e. V. entstand in dieser Zeit die Idee zu einer eigenen Ausstellung in Dresden. Deren Titel „bikiniatoll“ verweist auf ein paradoxes Klischee, denn das Atoll ist beides: von romantischer Sehnsucht besetztes Südsee-Idyll und Symbolort nuklearer Verseuchung. Die Ausstellung thematisiert den Verlust des Paradieses und die immer wiederkehrenden Fragen und Gefühle der Menschheit unabhängig von aktuellen Themen der Gegenwart.

Camille Fischer, geboren 1984 in Schiltigheim, Frankreich, studierte in Paris, Antwerpen und Straßburg. Charakteristisch für die französische Künstlerin sind ihre projektbezogenen und interdisziplinären Arbeiten, die oft in Verbindung mit Künstlern aus gänzlich anderen Bereichen entstehen. Anregungen sucht und findet sie in der griechischen Mythologie, der französischen Literatur und Philosophie ebenso wie in der Kunstgeschichte und bei zeitgenössischen Künstlern, aber auch bei den mythologischen Orten Großbritanniens. Camille Fischer bedient sich für ihre Werke verschiedenster Materialien und Medien, sie kombiniert Zeichnungen mit Drucken und Schmuck oder Kleidung und Objekte mit Performances.  Gefördert wird die Ausstellung vom Amt für Kultur und Denkmalschutz und der Abteilung Europäische und Internationale Angelegenheiten der Landeshauptstadt Dresden sowie von der Stadt Straßburg.

quelle stadt dresden