Klassik |

BEETHOVEN UND STRAUSS – Albertinum Dresden - SKD | Alle Veranstaltungen

 

BEETHOVEN UND STRAUSS

Weder Ludwig van Beethoven noch Richard Strauss hat es an Selbstbewusstsein gefehlt. Auf Romain Rollands Vorwurf, Strauss beschäftige sich in der »Sinfonia domestica« lediglich mit sich selbst, entgegnete der Komponist: »Ich sehe nicht ein, warum ich keine Sinfonie auf mich selbst machen sollte. Ich finde mich ebenso interessant wie Napoleon und Alexander.« Das hätte sicherlich auch Beethoven sagen können, dessen fünftes Klavierkonzert eines der prachtvollsten und glänzendsten Werke darstellt, die je zur Feier des Individuums geschrieben wurden. In den angelsächsischen Ländern heißt dieses Konzert »The Emperor« – wobei unter dem kaiserlichen Herrscher durchaus Beethoven selbst verstanden werden kann.
 
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73
Richard Strauss (1864 – 1949)
Sinfonia domestica op. 53
 
Vassily Sinaisky | Dirigent
Igor Levit | Klavier
 
Quelle: Dresdner Philharmonie