Ballett |

Bella Figura – Semperoper Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Bella Figura

Mehrteiliger Ballettabend 
Choreografien von Jiří Kylián, David Dawson und Ohad Naharin
 
Der tschechisch-niederländische Choreograf Jiří Kylián, von dem sich »Petite Mort« und »Sechs Tänze« im Repertoire des Semperoper Ballett befinden, kehrte 2012 mit »Bella Figura« zurück, einer – so der Choreograf selbst – »Reise durch die Zeit, durch Fantasie und Träume«, zu Musik des zeitgenössischen amerikanischen Komponisten Lukas Foss und von Meistern der Barockzeit wie Pergolesi, Marcello, Vivaldi und Torelli. 
David Dawsons abstrakte, äußerst emotionale Choreografie »The Grey Area« verzichtet bewusst auf jegliche Bühnenelemente. In dem 2002 entstandenen Werk beweist der ehemalige Hauschoreograf des Semperoper Ballett sein Talent für modernes, atmosphärisches Ballett und löst sich gleichsam von dessen klassischen Fesseln. Im Zentrum steht ein Tanz mit treibenden, klassisch ausgerichteten Bewegungen in einer fließenden, ausholenden Geometrie. Schwerelose Schönheit und Zeitlosigkeit. 
Schließlich tanzt die Company das 2012 zum ersten Mal aufgeführte Stück »Minus 16« des Israeli Ohad Naharin, einem Schüler Martha Grahams, der seit 1990 die in Tel Aviv ansässige »Batsheva Dance Company« leitet.