Rundgang |

Bilder der Migration – Städtische Galerie Dresden - Kunstsammlung | Alle Veranstaltungen

 

Wie findet man Bilder für die Heimatlosigkeit? Ralf Kerbach ist heute Professor an der HfBK und einer der wichtigen zeitgenössischen Künstler aus Dresden. 1982 verließ er seine Geburtsstadt und emigrierte nach West-Berlin. Dort begann seine malerische Auseinandersetzung mit den Erfahrungen fundamentaler Erschütterung durch die Emigration. In der Ausstellung der Städtischen Galerie begegnen wir großformatigen Werken aus den Umbruchsjahren der 1980er und 1990er und entdecken eine Bildsprache, die aus der persönlichen Erfahrung schöpft und auf allgemein Menschliches verweist.