• Startseite
  • Veranstaltung
  • Biographien der Extreme – Die Frauen der IRA und ihr Leben der politischen Gewalt
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Gesprächsrunde |

Biographien der Extreme – Die Frauen der IRA und ihr Leben der politischen Gewalt – AZ Conni Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Biographien der Extreme – Die Frauen der IRA und ihr Leben der politischen Gewalt

Mit Beginn der 1970er Jahre nahm die irische Untergrundorganisation IRA Frauen auf. Die Perspektive für sie war die Alternative wie für alle in der IRA: Gefängnis oder Tod. In gründlich recherchierten Porträts schildert Marianne Quoirin ein außergewöhnliches Kapitel weiblicher Emanzipation und europäischer Zeitgeschichte: Was hat diese Frauen dazu gebracht, ihr Leben aufs Spiel zu setzen? Sich von Familie und Freunden loszusagen, um Attentate zu verüben und auf Soldaten und Polizisten zu schießen? Zum ersten Mal reden in diesem Buch ehemalige IRA-Kämpferinnen über ihre Motive, für eine politische Überzeugung zu töten – und über die ständige Angst, getötet zu werden.
 
Quelle: AZ Conni