Stadtrundgang |

Blasewitz begreifen - Historienreich (Stadtteil-Geschichte/n) – Schillerplatz (Trafohäuschen) | Alle Veranstaltungen

 

Der Heimatforscher und Buchautor Kurt-Dieter Prskawtz stellt Blasewitz auf seinen sehr unterschiedlichen Flurteilen vor. Die Mitte. Episoden vermitteln vor Ort sächsische Kulturgeschichte. Vor 666 Jahren erfolgte die Belehnung eines Ritter Karras mit einem Gut, wo später Richard Wagners zündende Inspiration zu einer Oper erfolgte. Bäume erinnern an Schmuggler, den Frieden von Hubertusburg und an den hiesigen Bauernsohn Johann Gottlieb Naumann, der Hofkapellmeister in Dresden wurde. Auf ein Trafohäuschen gemalt, ist dies sowie ein fiktives Treffen Thomas Manns bei seiner Tante "Tony" im "Buddenbrookhaus" dargestellt. Es ist die Gegend einstiger wettinischer Hasenjagden. Nicht weitab sprang vor Glück ein Schauspieleleve nach seiner Prüfung bei Erich Ponto aus dem Fenster einer Prachtvilla. Andere Häuser können von Herrn "Mäusetod" und seiner "Geldmaschine" sowie einem Briefträger, der noch heute Schillers Gustel aus Blasewitz trägt, berichten.

quelle: igeltour