• Startseite
  • Veranstaltung
  • DANIEL FUHRHOP: „WILLKOMMENSSTADT - WO FLÜCHTLINGE WOHNEN UND STÄDTE LEBENDIG WERDEN“
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Vortrag |

DANIEL FUHRHOP: „WILLKOMMENSSTADT - WO FLÜCHTLINGE WOHNEN UND STÄDTE LEBENDIG WERDEN“ – Haupt- und Musikbibliothek | Alle Veranstaltungen

 

Angesichts des vermehrten Zuzugs von Flüchtlingen stellt sich mehr denn je die Frage nach ihrer menschenwürdigen Unterbringung. Müssen wir daher schnell und billig bauen, Klimaschutzziele aufgeben und neue Massensiedlungen errichten? Daniel Fuhrhop sagt: „Nein! Deutschlandweit stehen genug Häuser leer!“ Um allen Flüchtlingen Wohnraum zu bieten, müssen wir jedoch klären, wie und wo wir in Zukunft wohnen wollen. Dabei verschweigt das Buch nicht die begrenzten Aufnahmemöglichkeiten ländlicher Gemeinden oder die schwierige Integration in sogenannten Problemvierteln der Großstädte. Doch jenseits davon eröffnen sich enorme Chancen: Regionale Ungleichheiten – hier aussterbende Kleinstädte, dort boomende Metropolen – lassen sich abmildern und unsere Städte können sich zu weltoffenen, lebendigen Orten der Begegnung und Willkommenskultur entwickeln. Eine Veranstaltung des Lokale Agenda 21 für Dresden e. V. und Sukuma arts e.V. in Kooperation mit Städtischen Bibliotheken Dresden und oekom Verlag München im Rahmen des Umundu-Festivals 2016.

quelle bibo-dresden.de