Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
27 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
27 28 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
Komödie |

Das Feuerwerk – Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen | Alle Veranstaltungen

 

DAS FEUERWERK

Musikalische Komödie von Paul Burkhard

Auf der gutbürgerlichen Familienfeier zum 60. Geburtstag eines Kleinstadt-Fabrikantenerscheint zum Entsetzen der Gäste unerwartet «fahrendes Volk»: Alexander, der verschollene Bruder des Jubilars, hat es unter dem Namen Obolski zum Zirkusdirektor gebracht und präsentiert mit der attraktiven Iduna seine Gattin, eine französische Trapezkünstlerin, die wiederum von einem berühmten Clown abstammt.
«O mein Papa war eine wunderbare Clown. O mein Papa war eine große Kinstler ...», singt Iduna und schon schmelzen die Herzen der anwesenden Biedermänner dahin. Und Anna gar, die Tochter des Hausherrn, ist von ihrem neuen Zirkus-Onkel derart fasziniert, dass sie ihm sofort in die verführerische Welt der Manege folgen möchte,
hinaus ins bunte Leben. Dass es Anna schließlich doch unterlässt, sich den Wanderkünstlern anzuschließen und ihren Traum von Freiheit Realität werden zu lassen, hat weniger mit dem Veto ihrer spießigen Eltern und ihrer biestigen Tanten zu tun oder der Empörung ihres heimlichen Freundes, des Gärtners Robert, der den «Zigeuner» Obolski gewaltsam vertreiben will: Es ist der Zirkus selbst, der sich entlarvt als Welt des schönen Scheins, wie Iduna zu berichten weiß.
Und doch: An Stelle von Anna bricht zum «guten Schluss» plötzlich Onkel Gustav aus der Familie aus, um die Show von Obolski und Iduna fortan als Clown zu begleiten. In einer ersten Fassung 1939 entstanden, eroberte das unterhaltsame Werk – auch bezeichnet als «abendfüllendes Chanson» – ab 1950 in der Bearbeitung von Erik
Charell die Bühnen der Welt.

Quelle: Landesbühnen Sachsen