• Startseite
  • Veranstaltung
  • »Demokratie? – Mich fragt ja keiner …«
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
27 Samstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
Gesprächsrunde |

»Demokratie? – Mich fragt ja keiner …« – Frauenkirche Dresden | Alle Veranstaltungen

08.06.2017 20:00
Reihe FORUM FRAUENKIRCHE
Details www.frauenkirche-dresden.de
Alle in Frauenkirche Dresden
Altmarkt (Tram 1, 2, 4)
08/06/2017 20:00 08/06/2017 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de »Demokratie? – Mich fragt ja keiner …« (Vortrag von Prof. Richard Schröder) Frauenkirche Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

»Demokratie? – Mich fragt ja keiner …«

Vortrag von Prof. Richard Schröder

Die Demokratie wird in Deutschland allgemein bejaht. Aber was denn die Demokratie vor allem ausmacht, ist oft unklar und umstritten. Viele fordern mehr direkte Entscheidungen der Wähler, denn „wir sind das Volk“. Was die Mehrheit verlangt, muss auch durchgeführt werden.  Manche sagen gar, wir hätten noch gar nicht die wahre Demokratie. 

Dagegen soll gezeigt werden: die reine Mehrheitsdemokratie wäre Tyrannei, nämlich der Mehrheit über die Minderheit. Und die direkte Demokratie (Volksabstimmungen) führt in Großgesellschaften keineswegs zu sachlich besseren und außerdem zu anonymen Entscheidungen, für die niemand haftet. Deshalb ist die repräsentative Demokratie, bei der gewählte Volksvertreter auf Zeit für die Gesetzgebung und die Kontrolle der Regierung zuständig sind, die beste Form der Demokratie. Sie kann durch Elemente der direkten Demokratie nur umsichtig und begrenzt ergänzt werden. 

Prof, Richard Schröder,  (* 26. Dezember 1943 in Frohburg) ist ein deutscher Philosoph und evangelischer Theologe. Von 1991 bis zur Emeritierung nach Vollendung des 65. Lebensjahres gehörte er zum Lehrkörper der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Am 18. März 1990 wurde er in die Volkskammer gewählt, war dort vom 3. April bis zum 21. August Fraktionsvorsitzender der SPD und vom 3. Oktober 1990 bis zur Konstituierung des zwölften Bundestages nach der ersten gesamtdeutschen Bundestagswahl am 2. Dezember 1990 Mitglied des elften Deutschen Bundestages. Er ist Vorsitzender des Fördervereins Berliner Schloss und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Nationalstiftung.

Eintritt frei

Quelle: frauenkirche-dresden