• Startseite
  • Veranstaltung
  • Denkmal, Weinbau & Museum – 100 Jahre Hoflößnitz in kommunaler Trägerschaft
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Wissen |

Denkmal, Weinbau & Museum – 100 Jahre Hoflößnitz in kommunaler Trägerschaft – Hoflößnitz | Alle Veranstaltungen

 

Historisch bedeutend ist die Hoflößnitz der „guten alten Zeit“ als Zentrum des Weinbergsbesitzes der Wettiner zwischen Dresden und Meißen seit 1401, durch den Kunstsinn der Kurfürsten Johann Georg I. und II., die sich hier kurz nach Ende des 30-jährigen Krieges ein Lusthaus errichten und es prächtig auszieren ließen, und durch die Feierlust Augusts des Starken und seines Nachfolgers in der Kur- und Königswürde, die dort in froher höfischer Runde zu wiederholten Malen dem Weingott Bacchus huldigten. Dass wir uns auch heute noch an diesem vielleicht wertvollsten der über tausend Baudenkmale der Lößnitz erfreuen können, das wie wenige andere wirtschaftshistorische Denkmalensembles vergleichbaren Alters noch immer (oder besser: wieder) seiner ursprünglichen Funktion – als aktiv betriebenes Weingut – dient und das älteste Museum Radebeuls beherbergt, ist eine Errungenschaft des 20. Jahrhunderts und der Radebeuler Bürgerschaft. Wie es dazu kam, dem geht unsere diesjährige Sommerausstellung nach. Anlass ist die 100. Wiederkehr einer der wichtigsten Weichenstellungen in der jüngeren Geschichte der Hoflößnitz, des Erwerbs dieses Schlossgrundstückes durch die Gemeinde Oberlößnitz im Juni 1915. Damals kein Feiergrund, rettete diese Transaktion ein Projekt, das wir bis heute verfolgen…

Quelle: Hoflösnitz