• Startseite
  • Veranstaltung
  • DER DÄMON Internationales Gastspiel Christoph Bochdansky - Festival szene: ÖSTERREICH
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Schauspiel |

DER DÄMON Internationales Gastspiel Christoph Bochdansky - Festival szene: ÖSTERREICH – Societaetstheater | Alle Veranstaltungen

 

DER DÄMON

Eine Mutmaßung über das selbstbestimmte Leben. (Christoph Bochdansky)

Dämonen sind jene Wesen aus dem Jenseits, die sich auch im Diesseits bemerkbar machen können. Jeder hat seine eigenen Dämonen. Man kennt sie oder auch nicht, doch wird man sie sein Lebtag nicht los. Christoph Bochdansky erzählt die Geschichte eines Mannes. Bei ihm liegt die Sache so: Sein Dämon ist laut eigener Aussage im „Mysterium des organischen Lebens“ zu Hause. Das heißt, dass er in Pflanzen, Tiere und auch in Menschen hinein- und hinausschlüpfen kann, ganz wie es ihm gefällt. Jahrelang machte er spiegelbildlich dem Mann alles gleich und zeigte sich erst, als er zu seinem perfekten Doppelgänger geworden war. Was für ein Aufwand, um sein Herz im Rhythmus des Herzschlags voneinander übernehmen zu können! Und der Dämon dachte: „Sein Herz wird den Unterschied zwischen seiner Brust und meiner Brust gar nicht merken.“ Doch dann hatte der Dämon sein jenseitiges Schlabberleben satt. Er wollte seinen eigenen beherzten Körper haben. Da er dem Mann das Herz nicht einfach entreißen konnte, versuchte er mit allen Mitteln, mit all seinem Geist und Witz zu erreichen, dass der Mann es freiwillig gab. 
Für der DÄMON haben sich zwei weltweit hochgelobte Altmeister des Figurentheaters zusammen getan: der Schweizer Peter Rinderknecht führte Regie und der Österreicher Christoph Bochdansky steht auf der Bühne. Musikalisch ließen sie sich vom Wiener Akkusik Duo DIE STROTTERN unterstützen, das dem Wiener Lied auch gerne auch mal den Jazz-Einlagen zu Seite stellt.

Quelle: Societätstheater