Klassik |

DER MESSIAS – Albertinum Dresden - SKD | Alle Veranstaltungen

 

DER MESSIAS

Bereits als Händels Oratorium »Der Messias« am 13. April 1742 in Dublin uraufgeführt wurde, waren sich die Zuhörer bewusst, einem epochemachenden Ereignis beigewohnt zu haben. Mit seiner Komposition, die er in größter Eile fertigstellen musste, hatte Händel ein Muster aufgestellt, an dem sich alle späteren Oratorienwerke orientieren sollten. Im englischen Musikleben nimmt der Messias auch heute eine Sonderstellung ein: Es ist üblich, sich beim Erklingen des berühmten Halleluja-Chores zu erheben, nach dem Beispiel des Königs Georg II., der von diesem Stück so ergriffen war, dass es ihn nicht länger auf seinem Sitz hielt.
 
Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Der Messias HWV 56 | Oratorium für Soli, Chor und Orchester
 
Michael Sanderling | Dirigent
Heather Engebretson | Sopran
Bettina Ranch | Alt
Kenneth Tarver | Tenor
Arttu Kataja | Bariton
Philharmonischer Chor 
Prof. Gunter Berger | Einstudierung
 
Quelle: Dresdner Philharmonie