Gesprächsrunde |

DIE BLEIBENDEN – Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern – AZ Conni Dresden | Alle Veranstaltungen

 

DIE BLEIBENDEN – Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern⁠

BUCHVORSTELLUNG und GESPRÄCH mit Christian Jakob (Autor) und Riadh Ben Ammar (Künstler und Aktivist)

2015 zählten die deutschen Behörden mehr als 1 Million eintreffende Flüchtlinge. Die Zahl der fremdenfeindlichen und rassistischen Angriffe erreichte einen Höchststand, doch gleichzeitig entstanden unzählige Willkommensinitiativen. Der Journalist Christian Jakob beschreibt, wie tiefgreifend sich Zivilgesellschaft und Institutionen in Deutschland seit dem sogenannten Asylkompromiss von 1993 verändert haben. Das ist auch das Werk der Flüchtlinge selbst. Mit jahrzehntelangen Protesten haben sie ihre Isolation in den Asylbewerberheimen durchbrochen und die notwendige Modernisierung Deutschlands zum Einwanderungsland vorangetrieben.
Aus seiner jahrelangen Beschäftigung mit den Themen Migration und Asyl zeigt Christian Jakob auf, wie eine deutsche und europäische Flüchtlingspolitik aussehen würde, die die Realität der Migration endlich akzeptiert. Denn, so Jakob: Wer den Zugang zu diesem Land wieder verschließen will, wird scheitern./

quell az conni