Schauspiel |

Die Ritter der Tafelrunde – Landesbühnen Sachsen | Alle Veranstaltungen

 

DIE RITTER DER TAFELRUNDE

Schauspiel von Christoph Hein

Das brisanteste Theaterstück der DDR in der Zeit des Aufbegehrens kurz vor dem Mauerfall war Christoph Heins «Ritter der Tafelrunde», das im April 1989 am Staatsschauspiel Dresden uraufgeführt wurde. Der Autor nutzte die Artus-Sage und eine überalterte und dekadente Tafelrunde als Parabel. Die Ritter der Tafelrunde wollen an einen Gral glauben, dessen Existenz von der nachfolgenden Generation immer stärker bezweifelt wird. Als Ritter Lancelot nach langer Grals-Suche zurückkehrt, lässt sich die Krise nicht länger leugnen:
Was ist aus den Utopien der Umbruchszeit vor fünfundzwanzig Jahren geworden und welche Sehnsüchte treiben uns heute zur Gralssuche? Weltweit erleben wir, dass alte Ordnungen in Frage gestellt werden und Gewissheiten ins Wanken geraten. Der Überzeugung folgend, dass die Probleme, vor denen wir stehen, nur noch weltumspannend gelöst werden können, wird das Ensemble der Inszenierung mit Schauspielern der Landesbühnen Sachsen sowie mit Gästen unseres Kooperationstheaters aus Camagüey / Kuba international besetzt sein. Die Sinnsuche ist zu einer globalen Überlebensfrage geworden.

Quelle: LB Sachsen