Klassik |

DIE UNVOLLENDETE – NEU GEHÖRT – Frauenkirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 

DIE UNVOLLENDETE – NEU GEHÖRT

Der spanische Komponist José María Sánchez-Verdú hat bereits ein bedeutendes Werk vorzuweisen. In seinem »Libro del frío« setzt er sich mit dem lyrischen Hauptwerk seines Landsmanns Antonio Gamoneda auseinander, eines großen Dichters, der auch in Deutschland bekannter zu sein verdiente. Franz Schuberts »Unvollendeter« hat ihre Berühmtheit nichts anhaben können: Noch immer geht von dem aus unbekannten Gründen Fragment gebliebenen Werk ein rätselhafter Zauber aus; noch immer fordert die bestrickende musikalische Welt des Stücks den Hörer unwiderstehlich dazu auf, sie in sich aufzunehmen und sie weiterzudenken.
 
Franz Schubert (1797-1828)
Sinfonie h-Moll D 759 »Unvollendete«
José María Sánchez-Verdú (*1968)
»Libro del frío« (Buch der Kälte) für Countertenor, Orgel, Orchester und fünf Orchestergruppen | nach Gedichten von Antonio Gamoneda
 
Simone Young | Dirigentin
Carlos Mena | Countertenor
 
Quelle: Dresdner Philharmonie