Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

DIE ZÖLLNER 5 – Blue Note | Alle Veranstaltungen

 

Seit Mitte der 1980er Jahre ist Sänger Dirk Zöllner unablässig Bestandteil der deutschen Musikszene. Mit einer Mischung aus Funk & Soul amerikanischer Herkunft und der Schwermut osteuropäischer Balladen hat er längst einen eigenen Stil geschaffen. Als Person, mit seiner Musik und seinen Texten ist er ein Original und Pate für eine nachrückende deutschsprachige Künstlergeneration. Unbeeindruckt von Modetrends und trotzdem immer auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten seiner selbst, befindet sich Zöllner mit einer Gefolgschaft erstklassiger Musiker seit über 23 Jahren auf Dauertournee.
Dirk Zöllner wird 1962 in Berlin geboren. Über seine Mutter lernt er die Musik von Otis Redding kennen, sein Vater bringt ihm die DDR-Combo Renft nahe. Zwischen 1980 und 1983 tritt er in Kirchen und bei Kulturwettbewerben auf, ehe er 1984 die Band CHICORÉE ins Leben ruft, der 1987 das Projekt DIE ZöLLNER folgt. Diese bringen es unter anderem zur Vorband von James Brown und kommen an die Spitze der nationalen Hitlisten, bleiben auch nach dem politischen Umbruch gefragt. Sechs Alben folgen, ehe Dirk Zöllner 1998 sein erstes Soloprojekt startet. Bis 2004 veröffentlicht er 12 CDs.

Anlässlich der Veröffentlichung des aktuellen Albums „IN EWIGKEIT“ der Band Die Zöllner haben sich Namensgeber Dirk Zöllner und Gründungsmitglied André Gensicke wieder mit ihrer 9köpfigen Mannschaft auf die Bühnen dieser Republik begeben. Mit den Zöllner5 haben die beiden Ausnahmemusiker sich einen groovenden Kompromiss zwischen Bigband und Duo Infernale gebastelt. Die Fünferbesetzung - neben den beiden Gründungsvätern
bestehend aus Oliver Klemp (Kontrabass), Andy Bayless (Akustikgitarre) und Marcus Gorstein (Percussion) - gibt sowohl den zöllnerschen Klassikern als auch völlig neuem Songmaterial einen eigenen Anstrich.

quelle: jazzdepartment.com