• Startseite
  • Veranstaltung
  • DRESDNER PHILHARMONIE – SANDERLING – SCHUCH
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
29 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
Klassik |

DRESDNER PHILHARMONIE – SANDERLING – SCHUCH – Kulturpalast Dresden | Alle Veranstaltungen

 

DRESDNER PHILHARMONIE – SANDERLING – SCHUCH


Der in Rumänien geborene und in Deutschland aufgewachsene Pianist Herbert Schuch erregte internationales Aufsehen, als er innerhalb eines Jahres drei bedeutende Wettbewerbe in Folge gewann, den »Casagrande-Wettbewerb«, die »London International Piano Competition« und den »Internationalen Beethovenwettbe­werb Wien«. Mit den Dresdner Philharmonikern und deren Chefdirigent Michael Sanderling wird er in einem Programm zu erleben sein, das zeigt, wie Musik revolutionäre Stimmungen ausdrückt. In Mozarts d-Moll-Klavierkonzert kann man Töne der Auflehnung, des Protests hören, die so gar nicht zum Bild vom ewig gut gelaunten Meister passen wollen. Streckenweise fast dokumentarischen Charakter hat Schostakowitschs Zwölfte Sinfonie, mit der er der Oktoberrevolution von 1917 ein musikalisches Denkmal setzte.  

Dresdner Philharmonie
Michael Sanderling, Dirigent
Herbert Schuch, Klavier  

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 20 d-Moll KV 466
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 12 d-Moll op. 112 »Das Jahr 1917«  

quelle muskfestspiel.com