Klassik |

EGMONT – Albertinum Dresden - SKD | Alle Veranstaltungen

 

EGMONT

Beethoven hat nur eine einzige Oper komponiert, seine außerordentliche musikdramatische Begabung zeigt sich aber auch in Werken wie der Schauspielmusik zu Goethes „Egmont“. Bereits die Ouvertüre bietet auf kleinem Raum eine Darstellung des gesamten Stücks. Die folgenden Nummern verwandeln auf prägnante Weise Schlüsselszenen in Musik. César Francks d-Moll-Sinfonie entfaltet ein rein instrumentales Drama. Der übermächtige Schatten Beethovens liegt auch über diesem Werk, jedoch gelingt es Franck, unter Aufbietung einer erheblichen Portion Pariser Charmes dem sinfonischen Tiefsinn auch freundliche Züge zu verleihen. Die unwiderstehliche Englischhorn-Melodie des zweiten Satzes bleibt bereits nach einmaligem Hören für immer im Gedächtnis.

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Musik zu Johann Wolfgang von Goethes Trauerspiel "Egmont"
für Sopran, Sprecher und Orchester op. 84
César Franck (1822-1890)
Sinfonie d-Moll

Bertrand de Billy | Dirigent
Tom Quaas | Sprecher
Emily Dorn | Sopran

quelle dresdener philharmonie