Lesung |

Ein Dichter. Ein Maler – Von der Linie zum Bild, vom Wort zum Gedicht – Residenzschloss Dresden - SKD | Alle Veranstaltungen

 

Es lesen und sprechen Hubertus Giebe und Volker Sielaff mit Dr. Manuel Frey.
Wie entsteht ein Bild, wie ein Gedicht? Was lässt sich sagen über die Geheimnisse des Schöpferischen in Malerei und Poesie? Und worüber kann man nicht sprechen? Ein Dichter, ein Maler. Der eine schuf ein opulentes bildnerisches Werk, gewachsen über Jahrzehnte, der andere drei Gedichtbände. Im Gespräch zwischen Sielaff und Giebe sollen die Welt des Wortes und die Welt des Bildes in allen ihren vielfachen Wechselbeziehungen erkundet werden. Hubertus Giebe wird aus seinem Essayband "Der geschliffene Elfenbeinturm: Widerreden und Würdigungen" lesen und Volker Sielaff für diesen Abend aus seinen Büchern Museums- und Bildergedichte auswählen, die sich u.a. Themen von Lucas Cranach, Pinturicchio, Cy Twombly und Henri Matisse widmen.
Im Nachklang sind in den Räumen der Kunstbibliothek Skizzenbücher von Hubertus Giebe und Notizbücher Volker Sielaffs ausgestellt.

Quelle: Lieraturforum Dresden e.V.