• Startseite
  • Veranstaltung
  • Eisheilige Nacht mit ELUVEITIE, LORD OF THE LOST, VROUDENSPIL und SUBWAY TO SALLY
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

Eisheilige Nacht mit ELUVEITIE, LORD OF THE LOST, VROUDENSPIL und SUBWAY TO SALLY – Alter Schlachthof Dresden | Alle Veranstaltungen

17.12.2016 19:00
Details www.aust-konzerte.com
Alle in Alter Schlachthof Dresden
Großenhainer Platz (Tram 3)
Alter Schlachthof (Tram 4, 9)
17/12/2016 19:00 17/12/2016 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Eisheilige Nacht mit ELUVEITIE, LORD OF THE LOST, VROUDENSPIL und SUBWAY TO SALLY Alter Schlachthof Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

Längst gehören sie ebenso untrennbar zum Jahresende wie Weihnachtsmärkte und Plätzchen und besitzen darüber hinaus eine einzigartige Magie: Wenn im Dezember die erfolgreiche Indoor-­‐‑ Festivalreihe „Eisheilige Nächte“ in seine nächste Runde geht, verschmelzen wieder pure Partystimmung und einige der angesagtesten und besten Szene-­‐‑Bands zu einem unvergesslichen Abend. Dieser Tage startet der Vorverkauf für die Eisheiligen Nächte 2016. Neben den Initiatoren SVBWAY TO SALLY dabei sind unter anderem die Hamburger von LORD OF THE LOST. Mit Mitsing-­‐‑Hymnen wie „Julia und die Räuber“, „Tanz um den Vulkan“ oder „Sieben“ haben sich SVBWAY TO SALLY einen Ruf als eine der besten und mitreißendsten deutschen Live-­‐‑Bands gemacht. Im Rahmen der Eisheiligen Nächte erwachen sie Ende des Jahres wieder zum Leben. Wer schon einmal eine Eisheilige Nacht besucht hat, der weiß, das Flair der Veranstaltung ist irgendwie besonders und SVBWAY TO SALLY-­‐‑Hits sind in diesem Rahmen nicht einfach „nur“ Szene-­‐‑Hymnen, sondern eine der charismatischsten Oden an das Jahresende, die man nur finden kann. Mit an Bord sind in diesem Jahr – bereits zum zweiten Mal – die Hamburger Dark Metaller von LORD OF THE LOST. Innerhalb der letzten Jahre haben sie sich zu einer der gefragtesten Bands der Szene etabliert. Ähnlich wie SVBWAY TO SALLY sind sie Musiker durch und durch. Auch sie haben sich in den letzten Jahren immer wieder von einer neuen Seite präsentiert und so beispielsweise im Rahmen einer Akustiktour mit Orchester überrascht. Zum achten Mal finden die Eisheiligen Nächte nun bereits statt – das verflixte siebte Jahr hat die Veranstaltungsreihe damit bravourös überstanden – sie gilt im Gegenteil sogar als die bislang feierlaunigste bislang. Ein Kurs, der 2016 definitiv seine Fortsetzung finden soll. Frei nach dem Motto „wider dem besinnlichen Glöckchengebimmel“ lädt die Veranstaltungsreihe zum lauten Mitsingen, zum Feiern und Tanzen. Die Premiere der Eisheiligen Nächte fand übrigens 2009 in der Potsdamer Metropolis Halle statt, als die Musiker von Subway To Sally kurzerhand beschlossen, ihr traditionelles Jahresabschlusskonzert zum Großevent auszubauen. In den Folgejahren kamen weitere Spielorte und mehr Termine hinzu. Rund 25 Bands aus Europa hat sich sich das Potsdamer Septett bisher eingeladen, um mit ihnen zu musizieren. Den Abend nicht nur mit guten Musikern sondern auch mit Freunden zu verbringen, war schon immer Teil des Konzeptes der Eisheiligen Nacht.

quelle aust konzerte