Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

ELENA und RUSLAN KRATSCHKOWSKI (Russland) – Dreikönigskirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 
Was die beiden mehrfach mit Preisen und Urkunden ausgezeichneten russischen Musiker aus diesen Instrumenten zaubern ist eine ganze musikalische Welt:
Russische Romanzen und jiddischer Klezmer, klassische Kompositionen von Bach, Vivaldi bis Chatschaturian, Zeitgenössisches, Chansons, Tangos und vieles mehr, mit ebenso großem Spaß wie grenzenloser Fantasie, mitreißender Spielfreude und absoluter Perfektion ...  
 
Die Gogol- Suite, eine Folge von ein- bis siebenminütigen, scheinbar recht amüsanten Sätzen,  dürfte wohl kaum  den Hauptwerken Schnittkes zuzurechnen sein. Dennoch leuchten hier zahlreiche Proben der Erfindungs-, Satz- und Collagetechnik des namentlich als „Polystylist“ hochgeschätzten Komponisten auf, und fraglos begegnen wir hier sowohl einer Sympathieerklärung des deutschstämmigen Schnittke an sein russisches Herkunftsland als auch seiner höchst ernsthaften Verneigung vor dem geliebten Realisten Gogol, dessen literarische Gestalten in oftmals grotesker Weise die Problematik des „russischen Wesens“ reflektieren. 
 
Nach den Premieren der letzten Jahre: u.a. mit den Bearbeitungen von Vivaldis »Vier Jahreszeiten« und Mussorgskys »Bilder einer Ausstellung« bringen die beiden Virtuosen diese großartige Komposition in ihrer furios eigenen Bearbeitung erstmals zur Aufführung.
 
Im zweiten Teil des Abends erklingt osteuropäische Musik zwischen Klezmer, Balkan, Russ- und Jiddisch: schwelgerisch, mitreißend, sehnsuchtsvoll, wild ... 
 
Freitag, 03. Oktober 2014  |  16.00 Uhr | Dreikönigskirche Dresden
Vorverkauf: 12,00 | 14,00  | 16,00 Euro | ermäßigt für Berechtigte um 4,00 Euro
Abendkasse: 14,00 | 16,00 | 18,00 Euro | ermäßigt für Berechtigte um 4,00 Euro