Klassik |

Ensemble „Fürsten-Musik“: „Sächsisch-böhmische Tafel- und Lustmusik“ – Schloss Weesenstein | Alle Veranstaltungen

 

Ensemble „Fürsten-Musik“: „Sächsisch-böhmische Tafel- und Lustmusik“

SchlossCapellKonzert

Das Ensemble „Fürsten-Musik“ bietet Werke von Johann Wilhelm Furchheim, Carlo Farina und Pavel Joseph Vejvanovsky dar.

Der Name des Ensembles steht für das Repertoire, mit dem sich Anne Schumann (Violine) und Sebastian Knebel, einer der gefragtesten mitteldeutschen Spezialisten für Orgel und Cembalomusik des 17./18. Jahrhunderts, schon seit vielen Jahren beschäftigen: Musik für die Kirche, für die fürstliche Tafel oder zur Abendunterhaltung bei Hofe - die beiden Musiker erforschen das vielfältige Musikleben der zahlreichen Fürstenhöfe vor allem in Sachsen und Thüringen.

Im Weesensteiner Konzert des Ensembles „Fürsten-Musik“ wird Musik der Dresdner Hofkapelle um und nach Heinrich Schütz sowie böhmischer Zeitgenossen erklingen. Eine zentrale Stellung nimmt die Sammlung „Musicalische Taffel-Bedienung“ von Johann Wilhelm Furchheim (1635–1682) ein. Furchheim war Schüler von Heinrich Schütz, später Konzertmeister und Vizekapellmeister der Dresdner Hofkapelle.

Quelle: Schloss Weesenstein