Skulpturen/Plastiken/Gegenständliches |

Eröffnungsveranstaltung der "Porzellanbiennale" Meissen – Albrechtsburg Meissen | Alle Veranstaltungen

 

Internationale »Porzellanbiennale« mit 25 Künstlern in der Albrechtsburg Meissen
 Besichtigung mit freiem Eintritt und Sommermusik am 16. Juli 2016

In Deutschlands ältestem Schloss wird vom 17. Juli bis zum 18. September 2016 die erste »Porzellanbiennale« mit 25 Porzellankünstlern aus Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien, Russland, der Ukraine und Polen präsentiert. Über 300 Jahre reicht die Tradition der künstlerischen und handwerklichen Fertigung von Porzellan in Meißen zurück. Meißen steht in Europa als Synonym für Porzellan und Porzellankunst. Auf der Albrechtsburg Meissen wurden die Technologie entwickelt und Werkstoffgeheimnisse erforscht. Die »Porzellanbiennale« greift diese Tradition auf und will zugleich neue Impulse für den Kunstmarkt im Bereich Porzellan setzen. Die Albrechtsburg wird damit zu einem Schaufenster zeitgenössischer Porzellankunst. Meißen ist von seiner Geschichte und Gegenwart prädestiniert dafür, zum Treffpunkt führender zeitgenössischer Künstler des plastischen Gestaltens mit dem Werkstoff Porzellan zu werden.
 
Die Ausstellung wird bereits am Sonnabend, den 16. Juli 2016 eröffnet. Im Anschluss an die Eröffnung, von 17:00 bis 19:00 Uhr können Interessierte die Ausstellung kostenfrei besichtigen.
 
Die Band »¡que pasa!« umrahmt die Eröffnungsveranstaltung mit leichter Sommermusik auf dem Burghof der Albrechtsburg Meissen. Mit ihrem Programm Magnolia spielen die Musiker Tango Argentino, Bossa Nova, Jazz, Gypsi-Swing bis hin zu Rock-Pop-Folk und klassischen Singer-Songwriter Nummern – ein kleines »Best Of« der Musikgeschichte.
(Gesang: Claudia Wandt; Gitarre: Frank Kaiser; Bass: Peter Lencer; Drums: Richard Schumann)

 
Eröffnungsveranstaltung auf dem Burghof
für Meissner Bürger und Interessierte

Sonnabend, 16. Juli 2016
Ab 16:30-18:00 Uhr     Sommermusik mit der Band »¡que pasa!« auf der Bühne im Burghof
Ab 17:00-19:00 Uhr    Freier Eintritt in die Sonderausstellung »Porzellanbiennale«
Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt.
 
Die »Porzellanbiennale« ist ein Projekt des Vereins zur Förderung zeitgenössischer Porzellan-kunst e.V. und der Albrechtsburg Meissen.
Schirmherrin der internationalen »Porzellanbiennale« ist Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst. Die Biennale wird von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Sparkasse Meißen und der Stadt Meißen unterstützt. 

quelle: medieninformation staatliche schlösser, burgen und gärten ggmbh