Gesprächsrunde |

Erzählcafé Brasilien I – HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste | Alle Veranstaltungen

 

Erzählcafé Brasilien I

Keine Podiumsdiskussion im üblichen Sinne!

Keine Podiumsdiskussion im üblichen Sinne! Die Geschichten und Wege der Gäste des Erzählcafés sind sich bisher noch nicht begegnet, aber sie kreisen um ein Land: Brasilien! Dieter Jaenicke, Intendant von HELLERAU, lebte sieben Jahre in Brasilien. Er erzählt über Alltag, Politik, Gesellschaft und Kultur des Landes aus seiner Sicht. Für ihn ist es nicht die Mitte der brasilianischen Gesellschaft, die spannend ist, sondern die Ränder, die sich der staatlichen Kontrolle entziehen. Dieser Jaenicke spricht über die Widersprüche seiner Wahlheimat, in der das Chaos System hat. Seine Gesprächspartner sind Brasilianer, die in Dresden leben. Julia Labella ist in Brasilien geboren und aufgewachsen. Als Studentin kam sie nach Dresden und lebt hier seit 2011. Immer wieder kehrte sie nach Rio zurück und beobachtete die Proteste gegen die Regierung seit 2014. Wie sieht sie den Blick der Europäer auf Brasilien?

Julia Labella, 24, ist in Sao Paulo geboren und aufgewachsen. Als Studentin kam sie 2011 nach Deutschland und studiert nun Internationale Beziehungen an der TU Dresden. Immer wieder kehrt sie zurück nach Rio und beobachtet die Proteste gegen die Regierung seit 2014. Wie sieht sie den Blick der Europäer auf Brasilien? Gustavo Bomfim stammt aus Curitiba, die Stadt, in der die Operation Lavo Jato, der milliardenschwere Korruptionsskandal, seinen Sitz hat. Er lebt seit drei Jahren in Deutschland und studiert nach Stationen in Braunschweig und Berlin nun Maschinenbau an der TU Dresden.

quelle hellerau.org