Performance |

… FEATURING ALEXANDER MOISSI (Tobias Herzz Hallbauer) – Societaetstheater | Alle Veranstaltungen

 

… FEATURING ALEXANDER MOISSI

(Tobias Herzz Hallbauer)

Alexander Moissi (1879 – 1935) war zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Star des Deutschen Theaters; erster „Jedermann“ der Salzburger Festspiele und in den 20er Jahren weltweit gefeierter Rezitationskünstler – in seiner Berühmtheit vergleichbar mit Caruso, Nijinski oder Valentino. 1935 starb er an den Folgen einer Lungenentzündung. Tobias Herzz Hallbauer hörte seinen Vortrag des Emil-Verhaeren-Gedichtes „Novemberwind“ zum ersten Mal auf einer Kassette mit historischen Aufnahmen der Max-Reinhardt-Bühne. Die Faszination, die von der Stimme und der einzigartigen Performance des Schauspielers ausging, war enorm. Nach und nach besorgte sich Tobias Herzz-Hallbauer eine Reihe früher Schellack-Aufnahmen und verwendete Teile davon für Collagen und Hörbilder. Bis dann der Gedanke reifte, Moissi eine eigene Performance zu widmen. Es entstand das Konzertprojekt, in dem die originalen Tondokumente mit live generierten Gitarren-Soundscapes und einer eigens für die Show erarbeiteten Videoprojektion kombiniert wurden. Am 3. Oktober 2008 fand die Premiere im Kleinen Haus des Staatsschauspiels Dresden im Rahmen einer „neubaunacht“ statt. Wegen des großen Erfolges wurde sie wiederholt und reiste danach zum zeitgenössischen Kunstfestival „Ostrale“, zum „Internationalen Scheune-Schaubuden-Sommer“ und zum Eröffnungsfest der Salzburger Festspiele in Salzburg. Für das festival szene: ÖSTERREICH lässt Tobias Herzz Hallbauer die Konzertperformance noch einmal auferstehen.

Quelle: Societätstheater