Klassik |

FESTKONZERT: LA TARANTELLA – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | Alle Veranstaltungen

 

Antidotum Tarantulae – eine faszinierende Begegnung von Barockmusik und traditioneller Musik Süditaliens 

Die österreichische Lautenistin und Harfenistin Christina Pluhar weiß um die musikalische Vielschichtigkeit der Tarantella, hat deren historische Traditionen und ihre Überlieferungen im neapolitanischen Volksmusikgut akribisch zusammengetragen und mit ihrem internationalen Spezialistenensemble ein Programm einstudiert, das den weiten Ambitus des rituellen Tanzes mit der Offenheit der mittelalterlichen Perspektive aufgreift … und damit an jene Traditionen rührt, in denen auch die christlichen Feste noch aus der befreienden Ambivalenz weiter Gefühlshorizonte schöpfen durften; in den Eselsmessen mit ihren deftigen und erotischen Anspielungen auf die Messrituale oder mit dem „Osterlachen“, das der Freude des Osterfestes eine körperliche Dimension verlieh.

„Die sublimen Feinheiten der Arrangements von Christina Pluhar, die unvergleichliche Magie des Klanges, die perfekte Kunst der Zusammenstellung, die Qualität der Musiker, all das ist ein ganz besonderer Glücksfall.“ (Pizzicato 2/2003)

quelle: schütz musikfest