Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
21 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Schauspiel |

FISCH ZU VIERT – Landesbühnen Sachsen | Alle Veranstaltungen

 

Fisch zu viert

Komödie um Habgier und List von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer mit Sandra Maria Huimann, Cornelia Kaupert, Anke Teickner und Tom Quaas 
IN KOOPERATION MIT DEM THEATERKAHN DRESDEN
Regie: Peter Kube - Bühne: Tom Böhm

Mehr
08.10.2017 18:00
Details www.landesbuehnen-sachsen.de
Alle in Kulturzentrum Schloss Großenhain
  08/10/2017 18:00 08/10/2017 20:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de FISCH ZU VIERT Kulturzentrum Schloss Großenhain 38 DD/MM/YYYY
04.02.2018 19:00
Details www.landesbuehnen-sachsen.de
Alle in Landesbühnen Sachsen
Landesbühnen Sachsen (Bus 72, 324, 400; Tram 4)
04/02/2018 19:00 04/02/2018 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de FISCH ZU VIERT Landesbühnen Sachsen 38 DD/MM/YYYY
03.03.2018 19:30
Details www.landesbuehnen-sachsen.de
Alle in Landesbühnen Sachsen
Landesbühnen Sachsen (Bus 72, 324, 400; Tram 4)
03/03/2018 19:30 03/03/2018 21:30 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de FISCH ZU VIERT Landesbühnen Sachsen 38 DD/MM/YYYY
27.04.2018 20:00
Details www.landesbuehnen-sachsen.de
Alle in Zentralgasthof Weinböhla
Weinböhla, Rathausstraße (Tram 4)
27/04/2018 20:00 27/04/2018 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de FISCH ZU VIERT Zentralgasthof Weinböhla 38 DD/MM/YYYY
29.04.2018 19:00
Details www.landesbuehnen-sachsen.de
Alle in Landesbühnen Sachsen
Landesbühnen Sachsen (Bus 72, 324, 400; Tram 4)
29/04/2018 19:00 29/04/2018 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de FISCH ZU VIERT Landesbühnen Sachsen 38 DD/MM/YYYY
 

 

In ihrem hübschen Landhaus verbringen die gut betuchten Brauerei-Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine zusammen mit ihrem Diener Rudolf Jahr für Jahr den Sommer. Seit vielen Jahren ist Rudolf den Schwestern in buchstäblich jeder Lage zu Diensten – freilich ohne das Wissen der jeweils anderen. Und jede von ihnen hatte versprochen, ihn im Testament zu bedenken. Doch nun will Rudolf kündigen und noch einmal richtig die Freiheit genießen. Als er um Auszahlung des testamentarischen Anspruchs bittet, will keine der Schwestern mehr von ihrem Versprechen wissen. Rudolf sieht sich daraufhin zur Drohung veranlasst, sein Geheimnis auszuplaudern. Keine gute Idee, finden die Schwestern und bringen Arsen und manipulierte Blitzableiter ins Spiel ...

«Unterhaltsamer Theatergenuss.» DRESDNER NEUESTE NACHRICHTEN

Quelle: landesbuehnen-sachsen