Lied / Chanson / Singer Songwriter |

FJARILL | Schweden | Südafrika – Dreikönigskirche Dresden | Alle Veranstaltungen

07.12.2016 20:00
Reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN
Details www.mzdw.de
Alle in Dreikönigskirche Dresden
Albertplatz (Bus 261, 305, 326, 328; Tram 3, 6, 7, 8, 11)
Neustädter Markt (Tram 4, 8, 9)
07/12/2016 20:00 07/12/2016 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de FJARILL | Schweden | Südafrika (»Huiswaarts« Heimwärts. Stille Lieder. Sphärische Klänge. ) Dreikönigskirche Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

FJARILL | Schweden | Südafrika


AINO LÖWENMARK Gesang, Klavier
HANMARI SPIEGEL Violine, Gesang

„Fjarill bringen Poesie in die Welt: zart, stark, bunt, lebendig, sensibel 
und weiblich.“
FOLKER

Es gibt in Hamburg einen Medienarbeiter, der seine erste Tochter nur deshalb auf den Namen Hanmari taufte, weil er mit einem ganz und gar einzigartigen Duo zuvor hatte arbeiten dürfen. Einem Duo, dass als Zufallsprodukt der globalisierten Welt gesehen werden darf und gleichsam als deren schönstes Ergebnis:
Völlig ungeplant trafen in Hamburg die schwedische Sängerin und Pianistin Aino Löwenmark und die südafrikanische Violinistin Hanmari Spiegel aufeinander, allein der Liebe wegen hatte es sie an die Elbe verschlagen.

Das Duo blieb beisammen und fertigt seither unter dem schönen Namen FJARILL, angelehnt an das schwedische Wort ›fjäril‹ für ›Schmetterling‹, wundervolle Lieder, die ungefähr so klingen wie vertonte Panoramen über weite Naturlandschaften. 
Vier Alben hat das Doppel mittlerweile eingespielt, zu großer Form aber finden Aino & Hanmari besonders vor ihren treuen Fans. Zumal Aino Löwenmark sich dort als höchst talentierte Referentin nordisch heiterer Conferencen erweist.

Nach der rhythmischen "Tiden"-Tournee, welche die beiden Musikerin zusammen mit drei gastierenden männlichen Musikern im Februar 2014 auch nach Dresden geführt hatte, läßt FJARILL auch 2016 mit einer Weihnachtstournee ganz sinnlich und besinnlich ausklingen:

„Huiswaarts“ – Heimwärts. Vielleicht ist das der eine Gedanke, der eine innige Wunsch, der alle Weihnachten feiernden Völker eint. Die Traditionen sind von Kultur zu Kultur verschieden... Oft unterscheiden sich schon die Feierlichkeiten von denen des Nachbarn so sehr, dass man kaum meinen möchte, demselben Kulturkreis anzugehören. Und meistens kommen wir ja wirklich von ganz woanders her als unser Nachbar.

quelle mudw.de