Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

Fjarill | Südafrika | Schweden – Dreikönigskirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 

»Leise Zeit« 

FJARILL  | Schweden | Südafrika 
Stille Lieder. Sphärische Klänge. Das Konzert zur Weihnacht.
 
Aino Löwenmark  Gesang | Klavier
Hanmari Spiegel  Violine | Gesang 
 
„Fjarill bringen Poesie in die Welt: zart, stark, bunt, lebendig, sensibel und weiblich.“ 
FOLKER
 
Es gibt in Hamburg einen Medienarbeiter, der seine erste Tochter nur deshalb auf den Namen Hanmari taufte, weil er mit einem ganz und gar einzigartigen Duo zuvor hatte arbeiten dürfen. Einem Duo, dass als Zufallsprodukt der globalisierten Welt gesehen werden darf und gleichsam als deren schönstes Ergebnis: Völlig ungeplant trafen in Hamburg die schwedische Sängerin und Pianistin Aino Löwenmark und die südafrikanische Violinistin Hanmari Spiegel aufeinander, allein der Liebe wegen hatte es sie an die Elbe verschlagen.
 
Das Duo blieb beisammen und fertigt seither unter dem schönen Namen FJARILL, angelehnt an das schwedische Wort ›fjäril‹ für ›Schmetterling‹, wundervolle Lieder, die ungefähr so klingen wie vertonte Panoramen über weite Naturlandschaften. 
 
Vier Alben hat das Doppel mittlerweile eingespielt, zu großer Form aber finden Aino & Hanmari besonders vor ihren treuen Fans. Zumal Aino sich da als höchst talentierte Referentin nordisch heiterer Conferencen erweist. 
 
Nach der rhythmischen "Tiden"-Tournee, welche die beiden Musikerin zusammen mit drei gastierenden männlichen Musikern im Februar 2014 auch nach Dresden geführt hatte, lässt FJARILL das Jahr mit einer kleinen Weihnachtstournee ganz sinnlich und besinnlich ausklingen:
Sehr intim und sanfter denn je spielen Hanmari Spiegel und Aino Löwenmark sowohl unveröffentlichte als auch bekannte Songs, wie ihre Freunde sie so lieben. Es geht um die Stille, um die Schönheit, das In-Sich-Ruhen und den Blick-nach-Innen; es geht um die anrührende Stimmung, wie sie zu Weihnachten von uns Besitz ergreift. 
Welchen Zauber die Musikerinnen auch an völlig ungewohnten Orten verströmen zeigt das nachfogende Video, wenn man etwas Geduld mitbringt...  
 
"Das Wesen ist da und es spürt sich selbst" - so ist ihre eigene Wahrnehmung, die sie mit ihren Zuhörern teilen möchten. "Das Wesen kann die Seele, aber es kann auch ein Schmetterling sein. Wenn Hanmari und ich zusammen spielen, dann sind wir ganz nah an uns selbst, so wie wir sind, ganz ohne Ablenkung. Mit unserer Musik kommen wir unserem Inneren näher..." 
Quelle. MZDW