Schauspiel |

FLUCHT FREMD WILLKOMMEN ZUHAUSE: WO IST DAS PROBLEM? – Deutsches Hygiene-Museum Dresden | Alle Veranstaltungen

 

FLUCHT FREMD WILLKOMMEN ZUHAUSE: WO IST DAS PROBLEM?


Theateraufführung und Podiumsgespräch mit jugendlichen Flüchtlingen 
 

Veranstaltung in Kooperation mit:
„Die Theatermacher | Theaterpädagogisches Zentrum Pirna e.V.“

In einem intensiven Vorbereitungsprozess hat sich die Theatergruppe „Smile if you like“ der Theatermacher Pirna gemeinsam mit jungen Flüchtlingen aus Afghanistan dem Thema Fremdsein und Willkommenskultur gewidmet. Dabei wurden sie von der Künstlerin Annette Jahns unterstützt und durch einen Sozialpädagogen begleitet. Das Ergebnis zeichnet ein buntes Bild der lebendigen Auseinandersetzung mit dem Guten, dem Hass, Ängsten, Annäherung und Horizonterweiterung. 

In dem von jugendlichen Flüchtlingen und Jugendlichen aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im Rahmen eines theaterpädagogischen Projektes entwickelten, mobilen Theaterstück setzen sich die Beteiligten damit auseinander, was die aktuelle Flüchtlingssituation für sie als Ankommende und als „Alteingesessene“ bedeutet. Wo ist eigentlich das Problem, weshalb tun „wir“ uns so schwer mit der Ankunft von Flüchtlingen? Steckt in der gegenwärtigen Situation womöglich gar eine Chance – gerade für die jugendliche Generation, die viel selbstverständlicher mit Vielfalt und ständiger Veränderung als Charakteristika einer vernetzten Welt umgeht? 

Im Anschluss an die Aufführung findet ein Publikumsgespräch statt, in dem die jungen Theatermacher gemeinsam mit Gästen – Akteuren aus der Flüchtlingshilfe, Jugendsozialarbeit und Gesellschaftspolitik – über ihre Perspektiven auf das Zusammenleben in Sachsen und die Chancen der Aufnahme geflüchteter Menschen diskutieren.

Quelle: DHM