|

FORUM DREIZEHNTER FEBRUAR – | Alle Veranstaltungen

 

Der 13. Februar? Schon wieder? Ich dachte, das hätten wir endlich hinter uns! So oder so ähnlich könnten sich eines Tages Reaktionen auf das wohl am stärksten polarisierende Datum der Dresdner Geschichte anhören. Einer solchen Denkweise nachzugeben, hieße zu vergessen, dass es hier nicht um irgendeinen Tag geht, sondern um all das, was geschehen, gedacht, gesagt und getan, vermieden, verpasst, verleugnet, verdrängt und unterlassen werden musste, um die Ereignisse dieses einen einzigen Tages in Gang zu setzten. Und es hieße damit zu vergessen und zu ignorieren, dass der 13. Februar 1945 kein Ereignis ohne Vorleben war. Vielmehr war er das Symptom einer erkrankten Gesellschaft.

Und die Ursachen dieser Erkrankung zeigen sich in Form von Unwissen, Unwilligkeit zum Denken und der Angst vor Verantwortung.
Dem Forum 13. Februar geht es mithin weniger um das alleinige Aufzeigen der Symptome und das nur neuerliche ins Gedächtnis-Rufen der schlimmen Auswirkungen dieser Krankheit, das Forum möchte vielmehr hinweisen auf die Ursachen der Krankheit; möchte dazu beitragen diese zu erkennen, zu verstehen und sichtbar zu machen, um ihnen schlussendlich entgegen zu wirken. Denn eine Krankheit lässt sich nicht bekämpfen, wenn man sich nur ihrer Symptome annimmt – vielmehr muss man den Erregern begegnen.
Der Erkenntnis, dass bei dieser Suche eine Vielfalt von Perspektiven und Denkansätzen hilfreich und notwendig ist, trägt das Forum mit einem breiten Angebot an Veranstaltungen verschiedenster Art Rechnung.