Kunst |

FRAUENKIRCHE - Aus Archiv und Atelier – Stadtarchiv Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Der Dresdner Künstler Iven Zwanzig zeigt großformatige Ölgemälde zum Thema Frauenkirche. In seiner Bildsprache, die sich durch Abstraktion, Reduktion und Modulation auszeichnet, werden Trümmer- und Ruinenlandschaften neben Zeugnissen des sozialistischen Wiederaufbaus sowie Motive gegenwärtiger Stadträume gestellt. An dieser Stelle treffen historische Dokumente aus dem Stadtarchiv Dresden auf die Kunst von Iven Zwanzig.

Inhaltlich unterteilt sich die historische Dokumentation in vier Bereiche. Der erste beschäftigt sich mit dem ältesten Bau der Frauenkirche, präsentiert werden wertvolle Originale aus dem Jahr 1516. Der zweite Teil widmet sich dem Kuppelbau von George Bähr, ausgewählte Archivalien dokumentieren sowohl die Planungsphase für den Bau der Frauenkirche als auch das 100-jährige Weihejubiläum aus dem Jahr 1834. Der dritte Ausstellungsbereich thematisiert die Zerstörung der Frauenkirche und den politischen Diskurs zu dem Umgang der Ruine bis zum Ende der DDR. In dem vierten Teil werden das individuelle- und gesellschaftliche Engagement zum Wiederaufbauprojekt beleuchtet.
Der Eintritt ist kostenfrei.