Klassik |

García Counterpoint – Werke von Bryce Dessner (Eröffnungskonzert) – HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste | Alle Veranstaltungen

 

García Counterpoint – Werke von Bryce Dessner

Kristjan Järvi/Bryce Dessner/MDR SINFONIEORCHESTER

TONLAGEN 2016 // Festivaleröffnung

Die meisten werden Bryce Dessner als Gitarristen von Barack Obamas Lieblingsband The National kennen, die sich mit melancholischen Sounds und witzigen Texten einen festen Platz im Indie-Olymp erspielt haben. Dabei führt der US-Amerikaner ein bemerkenswertes Doppelleben: Mit einem Kompositionsdiplom der Yale University widmet Dessner einen großen Teil seines Lebens der klassischen Musik. Er spielte mit Größen der zeitgenössischen Klassik wie Steve Reich, Philip Glass, David Lang und Nico Muhly und komponierte für Kronos Quartet, Los Angeles Philharmonic, Bang on a Can, Ensemble Intercontemporain und New York Philharmonic. Nun widmen Kristjan Järvi und sein MDR SINFONIEORCHESTER mit ihrem Faible für Musiker, denen Schubladen zu klein sind, dem Multitalent ein Konzertprogramm.

Bryce Dessner nutzt in seinen Werken für E-Gitarre und Orchester einen elektrisch verstärkten Gitarrenklang, der auf Verzerrungs- und Rückkoppelungseffekte weitgehend verzichtet. So fügt sich die E-Gitarre als glockenartige Klangfarbe wunderbar in die Palette der herkömmlichen Orchesterinstrumente ein.

St. Carolyn by the Sea entfaltet sich mit unwiderstehlicher kinetischer Energie, die aus der Wiederholung variierender Motivzellen erwächst, zu einem dramatisch anschwellenden Dialog zwischen E-Gitarre, Streichern und Blech. Raphael, entstanden beim Experimentieren mit einem verstimmten Harmonium, basiert auf einem stehenden Grundton, der sich zu einem rauschenden orchestralen Klangmeer weitet. Lachrimae, ein Werk für Streicher, bezieht sich auf das gleichnamige Lautenstück von John Dowland und atmet den Geist von BartóksDivertimento. Und im Gitarrensolo García Counterpointerweist Dessner sowohl Steve Reich als auch dem Bandleader von The Greatful Dead, Jerry García, seine Reverenz.

quelle hellerau.org