Film |

Geschlossene Gesellschaft – Technische Sammlungen der Stadt Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Ingenieur Robert und Jugendhelferin Ellen fahren mit ihrem fünfjährigen Sohn in den Urlaub. Durch Zufall bleiben sie ohne Gesellschaft. Unfreiwillig sich selbst überlassen, sehen sie sich plötzlich einer harten Prüfung ihres familiären Lebens ausgesetzt und stellen ihre Liebesbeziehung in Frage. Eine mutige wie gesellschaftskritische Regiearbeit, eine Parabel „geschlossene Gesellschaft“, die erst nach umfassenden Schnitten zur Aufführung freigegeben wurde.

quelle: tsd.de