• Startseite
  • Veranstaltung
  • Global Mapping – Ein Landkartenmacher erzählt
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Vortrag |

Global Mapping – Ein Landkartenmacher erzählt – Reise-Kneipe | Alle Veranstaltungen

 

Seit 40 Jahren kartiert der studierte Geologe und Kartograph sowie UIAGM-Berg- und Schiführer Manfred Buchroithner die Gebirge der Welt. Im oberösterreichischen Salzkammergut zu Füssen des Dachstein aufgewachsen, begann er 1975 mit seinen Arbeiten zu den Gebirgen Hochasiens im afghanischen Hindukusch und Pamir. Seither sind Landkarten unterschiedlichster Art vom Meeresniveau bis knapp 7 ½ tausend Meter (Pik Pobady) und sogar bis zum Everest-Gipfel entstanden. Dass hierbei heute hochaufgelöste Satellitenbilder zum Einsatz kommen ist klar. Aber seit seinen ersten photogrammetrischen 

Vermessungen in 6000 m Seehöhe im Jahre 1975 hat Buchroithner selbst zum wiederholten Male in Höhen zwischen 5500 und 7000 m kartiert. Von seinen Arbeiten in den chilenischen, argentinischen und 
ecuadorianischen Anden, in Zentralspanien, den Alpen, am Kilimanjaro, im Altai, Tienschan, Pamir, Hindukusch, Himalaya, in Tibet, in Belutschistan und Malaysia sowie auf Borneo wird erzählt werden. Auch 
über die weltgrößte 3D-Kartierung eines öhlensystems wird berichtet. Ein paar Filme und Fotos werden die Ausführungen untermauern: Kartographie kann wahnsinnig spannend und auch abenteuerlich sein!

Verschiedene Blätter aus der „Landkartenküche“ des Vortragenden können zur Hand genommen und mit dem Kartenautor diskutiert werden. Fragen, auch während des Vortrags, sind willkommen.
Eine Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Kartographie anlässlich des International Map Year 2015/16 der Vereinten Nationen.
Ein Bericht von: Manfred Buchroithner

Quelle: Reisekneipe