Dia-Vortrag |

Go West! - Von den Rocky Mountains zum Pazifik – Dixiebahnhof Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Am amerikanischsten ist Amerika dort, wo es am weitesten von hier entfernt ist: 
In den unendlichen Weiten zwischen den Rocky Mountains und den Metropolen am Pazifik. Der nordamerikanische Westen ist ein Mythos, eine Legende, ein Traum. 
Diesen Traum von Abenteuer und Freiheit erfüllten sich Brigitte und Wolfgang Röller und bereisten insgesamt drei Monate lang diese Region. Dabei legten sie 15.000 km per Mietauto und 450 km zu Fuß zurück, kamen durch 12 Bundesstaaten und erkundeten 25 Nationalparks.

Die Reise führt durch eine Vielzahl berühmter Nationalparks. Rocky Mountains, Grand Canyon, Monument Valley, Bryce Canyon, Yosemite sind nur einige von ihnen. Im Death Valley wandern beide unterhalb des Meeresspiegels bei 52°C im Schatten. Zwei Tage später stehen sie auf dem Mt. Whitney, dem höchsten Berg der USA außerhalb Alaskas. Es geht hinab in den Grand Canyon und wieder hoch nach oben auf Half Dome und El Capitan ... 
Lediglich per Boot zu erreichen ist die Rainbow Bridge am Lake Powell, der größte natürliche Sandsteinbogen der Welt. In der Sierra Nevada bestaunen sie die riesigen Mammutbäume, teilweise über 2.000 Jahre alt. Den Wall Arch im Arches National Park sehen sie gerade noch, bevor er in sich zusammenbricht.

Quelle: Dixiebahnhof