Musiktheater |

GOLD! – Kleinkunstbühne Q24 e. V. | Alle Veranstaltungen

 

"Der Himmel ist blau, die Sonne ist warm, das Meer ist durchsichtig wie Glas" - und voller Fische: Was eigentlich braucht der Mensch mehr?

Die phantasievolle niederländische Kinderoper, in der eine Sängerin mehrere Rollen und ein Musiker mehrere Instrumente spielt, basiert auf dem Libretto von Flora Verbrugge, die das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm "Vom Fischer und seiner Frau" ins Heute übertragen hat.
Mit seinen Eltern, armen Fischern ohne Behausung, lebt ein kleiner Junge sorglos am Meer. Bis er ganz alleine einen Fisch fängt. Einen Fisch, der sprechen kann und dem Jungen verspricht, Wünsche zu erfüllen, wenn er ihn wieder frei und zurück ins Wasser lässt. 
Was nun, überlegt der Junge, soll er sich wünschen? Schuhe könnte er brauchen!
Als der Junge das Geschenk des Fisches seinen Eltern zeigt, wollen sie ebenfalls Schuhe. Dann ein Bett. Dann ein Haus. Besser: Ein Schloss - mit entsprechendem Personal. Und zu allem Überfluss Urlaubsreisen, um sich vom quirligen Alltag im viel zu großen Heim zu erholen.
Je öfter der Junge ans Meer laufen muss, um dem Fisch die Wünsche seiner Eltern zu überbringen, desto kränker wird der Fisch. Und die Kinder im Zuschauerraum, die von Anfang an akustisch für das Rauschen des Meeres zuständig sind, das von Wunsch zu Wunsch bedrohlicher anschwillt, werden mit den wachsenden Ängsten des Jungen ganz unmittelbar konfrontiert, ja ? sind mit verantwortlich für den guten Ausgang der Geschichte, die zeigt, dass das Anhäufen von Besitz natürlich nicht glücklich machen kann ...